Haarausfall

Beschwerden und Symptome, Haarausfall

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Langsam schütter werdendes Haar mit zunehmendem Alter, das bei Männern meistens mit „Geheimratsecken“ und Hinterkopfglatze beginntVererbung, Normaler AlterungsprozeßEs gibt keine Wundermittel
Haarausfall nach „verschönerungstechniken“, die das Haar strapazieren, z. B. Shampoos und/oder zu heißes Fönen und/oder Färben und/oder DauerwellbehandlungHaarschäden durch falsche BehandlungMeiden Sie alle strapaziösen Behandlungsmethoden, dann hört der Haarausfall von selbst auf.
Bei Frauen: Ausfall der Haare, nach der Geburt eines KindesHormonelle UmstellungKein Grund zur Beunruhigung, der Haarausfall hört nach einigen Monaten von selbst wieder auf.
Ausfall der Haare einige Zeit nach einer schweren InfektionskrankheitBegleiterscheinung der ErkrankungKein Grund zur Beunruhigung, der Haarausfall hört nach einigen Monaten von selbst wieder auf.
Haarausfall bei Alkoholismus und LebererkrankungenBegleiterscheinung der ErkrankungWenn Sie nicht ohnehin in ärztlicher Behandlung sind, Arztbesuch notwendig
Plötzlich beginnender, starker HaarausfallHormonstörungArztbesuch notwendig
Plötzlich beginnender kreisrunder HaarausfallHäufig ungeklärt (Alopecia areata)Arztbesuch notwendig
Haarausfall nach der Verwendung von MedikamentenNebenwirkung von Hautmitteln mit dem Wirkstoff Etretinat. Mitteln gegen Kopfschuppen und Seborrhoe mit den Wirkstoffen Kadmiumsulfid, Selensulfid. Mitteln gegen Blutgerinnsel mit den Wirkstoffen Acenocoumarol, Heparin, Phenprocoumon (selten). Mitteln gegen Schilddrüsenerkrankungen mit den Wirkstoffen Carbimazol, Thiamazol. Mitteln gegen Epilepsie mit dem Wirkstoff Valproinsäure. Chemotherapie bei KrebsbehandlungKontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist. Wenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben, hören Sie auf, es anzuwenden. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Haarausfall und brüchiges Haar und brüchige Nägel und eventuell Müdigkeit und eventuell BlässeEisenmangel-AnämieArztbesuch notwendig
Haarausfall und gerötete, leicht schuppende Flecken, vor allem im Gesicht, auf der Nase und den Wangenknochen und Gelenkschmerzen, besonders in den Fingern und FieberErkrankung des BindegewebesArztbesuch notwendig
Haarausfall mit kahlen Stellen und eventuell geröteter Kopfhaut und eventuell schuppiger Kopfhaut und eventuell EiterbläschenEntzündungen der Kopfhaut, PilzinfektionArztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Haarwuchs, übermäßiger bei Frauen

Beschwerden und Symptome, Haarwuchs, übermäßiger bei Frauen

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Starke Behaarung, die sich bereits in der Jugend entwickelt, und eventuell stark behaarte Frauen in der VerwandtschaftErbliche AnlageKein Grund zur Beunruhigung. Lassen Sie sich nicht vom Modediktat verunsichern. Wenn Sie darunter leiden, können Sie die Haare bleichen oder entfernen.
Behaarung, die nach dem 45. Lebensjahr auftritt, vor allem auf der Oberlippe und am KinnHormonelle VeränderungenKein Grund zur Beunruhigung. Wenn Sie am ganzen Körper ungewöhnlich viele Haare bekommen oder durch Ihren Haarwuchs beunruhigt sind, Arztbesuch notwendig
Übermäßiger Haarwuchs nach der Einnahme von MedikamentenNebenwirkung von männlichen Sexualhormonen wie Clostebol, Metenolon, Mesterolon, Methyltestosteron, Testosteron, Nandrolon. Mitteln gegen Zyklusstörungen mit den Wirkstoffen Lynestrenol, Medrogeston, Norethisteron. Mitteln gegen Unfruchtbarkeit mit dem Wirkstoff Danazol. Mitteln gegen Epilepsie mit den Wirkstoffen Mephenytoin, PhenytoinKontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist. Wenn der Arzt oder die Ärztin Sie auf diese Nebenwirkung nicht aufmerksam gemacht hat, Arztbesuch notwendig
Starke Behaarung und Tieferwerden der Stimme und Ausbleiben der Monatsblutung und „Vermännlichung“Störung der Hirnanhangdrüse, Störung der Nebennierenrinde, Störung der EierstöckeArztbesuch notwendig
Verstärkter Haarwuchs bei Unterernährung Unterernährung, MagersuchtArztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Halluzinationen

Beschwerden und Symptome, Halluzinationen

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Ungewöhnliche Wahrnehmungen kurz vor dem Einschlafen oder Aufwachen oder im Zusammenhang mit MeditationHineingehen in Randzonen des Bewußtseins, Wahrnehmung anderer BewußtseinsebenenKein Grund zur Beunruhigung. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, finden Sie Information in „Esoterischer Literatur“.
Hören oder Sehen eines geliebten Menschen, der kürzlich gestorben istNormale Trauerarbeit, Wahrnehmung anderer BewußtseinsebenenKein Grund zur Beunruhigung. Wenn Sie die Trauer nicht allein verarbeiten wollen oder können, Arztbesuch notwendig
Halluzinationen, wenn Sie viel Alkohol trinken oder Drogen einnehmen oder Medikamente einnehmenAlkoholmißbrauch, Drogenmißbrauch, Nebenwirkung verschiedener MedikamenteArztbesuch notwendig
Halluzinationen und hohes FieberFieberträumeWenn Sie länger als einen Tag mehr als 40 Grad Fieber haben, Arztbesuch notwendig
Halluzinationen und Hören von Stimmen, die Sie verfolgen oder anschuldigenDepressionen, Schizophrenie, WahnArztbesuch notwendig
Halluzinationen und eines oder mehrere der folgenden Symptome allgemeine Verwirrung, extreme Unruhe, Zittern, SchweißausbrücheDeliriumArztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Halsschmerzen

Beschwerden und Symptome, Halsschmerzen

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Halsschmerzen mit Heiserkeit nach übermäßigem Rauchen und/oder AlkoholkonsumReizung der SchleimhäuteHören Sie auf zu rauchen. Trinken Sie weniger. Gurgeln mit Kamillen- oder Salbeitee lindert die Schmerzen.
Halsschmerzen mit Heiserkeit nach lautem Schreien oder vielem Reden oder SingenÜberbeanspruchung der StimmbänderSchonen Sie Ihre Stimme. Gurgeln Sie mit Kamillen- oder Salbeitee.
Halsschmerzen mit Brennen und Kratzen und eventuell Schluckbeschwerden  und eventuell Räusperzwang und eventuell Trockenheitsgefühl im HalsReizung des Rachens durch trockene, überheizte Luft und/oder staubige Luft und/oder Chemikalien in der AtemluftGurgeln Sie mit Kamillen- oder Salbeitee. Wenn die chemische Belastung akut auftritt (z. B. Ausströmen von Reizgasen), Arztbesuch notwendig
Halsschmerzen mit rinnender Nase und Niesen und eventuell Schluckbeschwerden und eventuell Husten und eventuell Kopfschmerzen und eventuell Muskelschmerzen und eventuell FieberErkältung, „Grippe“Gurgeln Sie mit Kamillen- oder Salbeitee. Trinken Sie viel Tee oder andere Flüssigkeiten. Wenn die Beschwerden nach einer Woche nicht nachlassen, Arztbesuch notwendig
Halsschmerzen nach der Einnahme von Medikamenten und Infektneigung. Blässe, Müdigkeit und SchwindelAnzeichen von Blutschäden oder Knochenmarkschäden als Nebenwirkung einer Vielzahl von MedikamentenArztbesuch notwendig
Halsschmerzen und Schluckbeschwerden und gerötete, geschwollene, eitrigbelegte Mandeln und Fieber und geschwollene Lymphknoten am HalsEntzündung der Mandeln, DrüsenfieberArztbesuch notwendig
Halsschmerzen mit einer Schwellung zwischen Ohr und Kiefer und FieberMumpsArztbesuch notwendig
Halsschmerzen und Fieber bei Kindern und feinfleckiger, stecknadelgroßer, scharlachroter HautausschlagScharlachArztbesuch notwendig
Halsschmerzen und Schluckbeschwerden und starke Heiserkeit und Schmerzen beim Sprechen und eventuell langsam beginnende StimmveränderungStimmbandentzündung, Kehlkopfentzündung, Kehlkopf- und StimmbandtumorArztbesuch notwendig
Halsschmerzen im Bereich der Schilddrüse (beim „Kropf“)SchilddrüsenentzündungArztbesuch notwendig
Starke Halsschmerzen und Hustenanfälle nach „Verschlucken“Fremdkörper oder Teilchen von Nahrungsmitteln in der LuftröhreBeugen Sie den Kopf vornüber und versuchen Sie den Fremdkörper auszuhusten (jemand soll Ihnen auf den Rücken klopfen). Kleinkinder mit den Füßen in die Höhe nehmen und auf den Rücken klopfen. Wenn diese Maßnahme nichts nützt und Erstickungsanfälle auftreten, Sofort Rettungsdienst rufen
Bei Kindern: Halsschmerzen und eventuell Schluckbeschwerden und eventuell bellender Husten und eventuell Heiserkeit und eventuell Atemnot und eventuell kloßige StimmePseudokrupp, KehlkopfdeckelentzündungBei Atemnot oder wenn das Kind eine kloßige Stimme bekommt, Sofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe

 

 

Hautausschlag

Beschwerden und Symptome, Hautausschlag

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Hautausschlag mit Fieber Hautflecken, Hautverfärbungen Hautknoten, Wucherungen und Warzen. Allgemeine Hautproblemesiehe Symptome Hautausschlag mit Fieber.

siehe Symptome Hautflecken, Hautverfärbungen.

siehe Symptome Hautknoten, Wucherungen und Warzen.

siehe Symptome Hautprobleme, allgemeine

Plötzlich auftretender Hautausschlag nach dem EssenAllergische Reaktion auf bestimmte Nahrungsmittel oder Zusätze in NahrungsmittelnBeobachten Sie, wann der Ausschlag auftritt, und meiden Sie diese Speisen. Wenn Sie Probleme damit haben, Arztbesuch notwendig
Hautausschlag, wenn Sie seelische Probleme haben oder starkem Streß ausgesetzt sindReaktion der Haut auf ÜberforderungVersuchen Sie Ihre Probleme zu lösen und den Streß abzubauen. Wenn Sie dabei Hilfe brauchen, Arztbesuch notwendig.
Hellroter Ausschlag und meist Juckreiz und BIäschen und später verdickte, entzündete, trocken schuppende HautKontaktekzemBeobachten Sie, womit Sie in Berührung kamen, bevor der Ausschlag auftrat (z. B. Uhr, Schmuck, Kosmetika, Waschmittel usw.) Arztbesuch notwendig.
Rote oder weiße, flüchtige, juckende, beetartige Erhabenheit der HautNesselausschlagWenn die Beschwerden unangenehm sind oder immer wieder auftreten, Arztbesuch notwendig
Gerötete, stark juckende Quaddeln mit rotem Punkt (Einstichstelle) auf der Haut, häufig mehrere nebeneinanderlnsektensticheBei starkem Juckreiz Arztbesuch notwendig
Juckende, entzündete, gerötete Haut, vor allem an Nacken, Ellenbeuge, Kniekehlen, Handrücken, Gesicht und eventuell kleine KnötchenNeurodermitisArztbesuch notwendig
Hautausschlag und/oder Hautbläschen nach der Anwendung von MedikamentenIn vielen Fällen Anzeichen einer allergischen Reaktion bzw. einer LichtüberempfindIichkeit. Nebenwirkung zahlreicher Arzneimittel vor allem von Antibiotika und Mitteln, denen Antibiotika beigemengt sind den meisten Einreibemitteln bei Muskel – und Gelenkschmerzen, den meisten Mitteln gegen Hauterkrankungen, vielen Mitteln gegen Krampfadern, einigen Rheuma- und Gichtmitteln, einigen Husten- und Asthmamitteln, einigen Schnupfenmitteln, einigen Schmerzmitteln, einigen Abführmitteln, einigen Mitteln gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einigen Mitteln gegen Magen – und DarmerkrankungenWenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben und Hautbeschwerden im Beipacktext nicht als harmlose, vorübergehende Begleiterscheinung beschrieben sind, hören Sie auf, es anzuwenden. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde und Sie nicht auf die mögliche Nebenwirkung aufmerksam gemacht wurden, Arztbesuch notwendig
Fettige, gelbliche, schuppige, leicht gerötete Haut, meistens am behaarten Kopf, aber auch im Augenbrauenbereich, auf Augenlidern, im Bereich von Nase und Mund (bei Männern im Bart und auf der behaarten Brust und Rücken) und leichter JuckreizSeborrhoisches EkzemArztbesuch notwendig
Hellrote, bis blaßrosa, schuppende Hautflecken, die meist am Rumpf auftreten und sich von dort ausbreitenSchüppchenroseArztbesuch notwendig
Ziegelrote, erhabene, meist nicht juckende Hautflecken mit silberweißen Schuppen vor allem auf der Kopfhaut, am Ellenbogen und über dem KreuzbeinSchuppenflechte (Psoriasis)Arztbesuch notwendig
Sehr schmerzhafter Ausschlag mit Rötung und Bläschen, die in Gruppen auftreten, auf einer Körperseite, meist nur am Rumpf oder im GesichtGürtelroseArztbesuch notwendig
Kleine Bläschen auf der Haut, meist um Mund und Nase, die schnell aufplatzen und gelbe Krusten bildenBakterielle HautinfektionArztbesuch notwendig
Kleine gerötete, linienförmig angeordnete, stark juckende Knötchen und Pusteln an den Seitenflächen oder der Beugeseite der Handgelenke und an den Fußknöcheln und an den Pobacken und im GenitalbereichKrätzeArztbesuch notwendig
Gerötete, rissige, später nässende und juckende Haut zwischen den Zehen, die sich abschält und unangenehm riechtFußpilzBetroffene Stellen zwei bis drei Wochen lang mit einem Pilzmittel behandeln. Geht die Entzündung nicht zurück, Arztbesuch notwendig
Gerötete, entzündete, juckende Haut, vor allem hinter den Ohren und eventuell weiße Punkte im Haar sichtbar (Nissen)KopfläuseArztbesuch notwendig
Bläuliche, juckende Punkte in der SchamregionFilzläuseArztbesuch notwendig
Hautrötung und Schwellung am ganzen Körper nach einem Insektenstich und Juckreiz und eventuell Atemnot und KollapsAllergische ReaktionSofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe

 

 

Hautausschlag bei Kindern

Beschwerden und Symptome, Hautausschlag bei Kindern

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Hautausschlag bei Kindern mit roten Flecken, der plötzlich auftritt und nach einiger Zeit wieder verschwindetStarke Erhitzung, AufregungZiehen Sie dem Kind überflüssige Kleidungsstücke aus und gehen Sie mit ihm in den Schatten. Kühle Getränke und Ruhe können helfen.
Hautausschlag bei Kindern, der im Zusammenhang mit seelischen Belastungen oder in bestimmten Situationen auftrittReaktion der Haut aus Mangel an AbgrenzungUnterstützen Sie Ihr Kind, belastende Situationen zu vermeiden oder zumindest zu besprechen, wenn sie nicht abzuwenden sind. Wenn der Hautausschlag über einen längeren Zeitraum hinweg besteht, Arztbesuch notwendig
Juckende, schmerzende, rote HautstelleInsektenstichInsektenstiche sind, außer bei Kindern, die darauf allergisch reagieren, meistens ungefährlich. Die Rötung und der Schmerz gehen von selbst wieder weg.
Fleckiger Hautausschlag nach dem Essen von unverträglichen Nahrungsmitteln (z. B. Erbeeren, Tomaten, Schokolade usw.) und eventuell JuckreizUnverträglichkeit bestimmter NahrungsmittelBeobachten Sie, wann der Ausschlag auftritt, und meiden Sie diese Nahrungsmittel. Wenn der Hautausschlag trotzdem wieder auftritt, Arztbesuch notwendig
Bleibende rote Flecken im Gesicht (meistens ist es nur ein größerer Fleck auf der Stirn oder an der Nasenwurzel), die das Kind schon bei seiner Geburt hatteGeburtsmalGeburtsmale sind ungefährlich. Sie verblassen mit der Zeit oder gehen ganz weg. Wenn Sie besorgt sind oder unsicher, ob es sich um ein harmloses Geburtsmal handelt, Arztbesuch notwendig
Gelbfärbung der Haut bei Säuglingen in den ersten LebenstagenNeugeborenen-GelbsuchtEine leichte Gelbsucht ist ungefährlich und tritt bei fast allen Babies nach der Geburt auf. Bei starker Gelbsucht muß das Kind behandelt werden. Arztbesuch notwendig
Hautausschlag bei Kindern mit kleinen, roten Pickeln, bei Säuglingen vor allem im Genitalbereich und am Po und gleichzeitig weißliche Beläge auf der MundschleimhautMundsoor und Windeldermatitis, verursacht durch HefepilzeKochen Sie Schnuller und Flaschen aus. Lassen Sie Ihr Baby möglichst oft ohne Windel strampeln. Manchmal hilft es auch, die Windelmarke zu wechseln und öfter zu wickeln. Wenn der Hautausschlag nicht nach einer Woche nachläßt, Arztbesuch notwendig
Gerötete, trockene, schuppige Haut und Juckreiz und eventuell verdickte HautstellenMilchschorf, NeurodermitisEs ist wichtig, das Kind am Kratzen zu hindern. Feuchte Umschläge, kühle, fetthaltige Badezusätze und Baumwollkleidung können den Juckreiz lindern. Wenn der Ausschlag näßt oder immer wieder auftritt, Arztbesuch notwendig
Hautausschlag bei Kindern mit diffusen Flecken und meist hohem Fieber, das drei bis vier Tage dauertVirusinfektionDer Hautausschlag ist eine harmlose Begleiterscheinung der Virusinfektion. Wenn das Fieber auf mehr als 39 Grad ansteigt, Arztbesuch notwendig
Hautausschlag bei Kindern nach der Anwendung von MedikamentenIn vielen Fällen Anzeichen einer allergischen ReaktionArztbesuch notwendig
Hautausschlag bei Kindern mit roten Flecken und eventuell JuckreizAllergieArztbesuch notwendig
Entzündete, gerötete, fettig-gelbe, schuppende Hautstellen (vor allem am behaarten Kopf, in Gesicht, Nacken und Leisten)Seborrhoisches EkzemArztbesuch notwendig
Juckender Hautausschlag mit feinen, leicht erhabenen Linien auf den befallenen Körperteilen (z. B. zwischen den Fingern)KrätzeArztbesuch notwendig
Kleine, juckende, mit Eiter gefüllte Bläschen auf der Haut, meist um Mund und NaseBakterielle HautinfektionArztbesuch notwendig
Hautausschlag mit linsengroßen, hellroten Punkten, die deutlich voneinander abgegrenzt sind und meistens im Gesicht beginnen und sich auf den ganzen Körper ausbreiten, und leichtes Fieber und geschwollene Lymphknoten im NackenRötelnArztbesuch notwendig
Juckender Hautausschlag mit hellroten Knötchen, meistens im Gesicht und am Rumpf, aus denen flüssigkeitsgefüllte Bläschen entstehen, die wieder austrocknen und Krusten bilden, und Kopf-, Kreuz- und Gliederschmerzen und eventuell FieberWindpockenArztbesuch notwendig
Hautausschlag mit hellroter, kleinen, unregelmäßigen Flecken, die hinter den Ohren und im Gesicht beginnen und sich auf den ganzen Körper ausbreiten, und Lichtempfindlichkeit und gerötete Bindehaut und Fieber und trockener Husten und eventuell KopfschmerzenMasernArztbesuch notwendig
Feinfleckiger, stecknadelgroßer, scharlachroter Hautausschlag, der von der Brust und Leistengegend ausgeht und sich über den ganzen Körper ausbreitet, und Halsweh und Fieber und eventuell Schüttelfrost und eventuell himbeerrote ZungeScharlachArztbesuch notwendig
Hautrötung und Schwellung am ganzen Körper nach einem Insektenstich und Juckreiz und eventuell Atemnot und KollapsAllergische ReaktionSofort Rettungsdienst rufen
Juckende, schmerzende, rote Stelle in Hals oder Rachen nach einem Insektenbiß oder -stichInsektenstichWenn Ihr Kind in Mund oder Rachen gestochen wurde, lassen Sie es Eiswürfel lutschen.Sofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe

 

 

Hautausschlag mit Fieber

Beschwerden und Symptome, Hautausschlag mit Fieber

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Hautausschlag bei fieberhaften AllgemeinerkrankungenVirusinfektionWenn der Ausschlag und/oder das Fieber länger als drei Tage andauern, Arztbesuch notwendig
Hautausschlag mit Fieber und roten Flecken, Punkten oder Bläschen auf der HautHinweis auf eine Kinderkrankheit (Masern, Röteln, Windpocken)Arztbesuch notwendig
Scharf begrenzte, schmerzhafte, gerötete Hautschwellung mit flammenartigen Ausläufern vor allem am Unterschenkel, und hohes FieberInfektion einer Hautverletzung (Rotlauf)Arztbesuch notwendig
Hautausschlag mit Fieber und geschwollenen Lymphknoten am Hals, in der Leiste und unter den Achseln und Halsschmerzen und eventuell vergrößerte MandelnPfeiffersches DrüsenfieberArztbesuch notwendig
Feinfleckiger, stecknadelgroßer, scharlachroter Hautausschlag mit Fieber und Halsweh und eventuell Schüttelfrost und eventuell himbeerroter ZungeScharlachArztbesuch notwendig
Punktförmiger, purpurner Hautausschlag mit hohem Fieber und Lichtscheuheit und Kopfschmerzen und Nackensteifigkeit und eventuell BenommenheitGehirnhautentzündungArztbesuch dringend notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Hautflecken, Hautverfärbungen

Beschwerden und Symptome, Hautflecken, Hautverfärbungen

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche Ursachen Was man tun soll
Ständige Blässe und eventuell MüdigkeitVererbung, Blutarmut, Niedriger Blutdruck, HerzkreislauferkrankungenBlässe kann die normale Färbung Ihrer Haut sein. Wenn Sie aber Hautblässe als länger andauernde Veränderung bemerken, Arztbesuch notwendig
Rote Flecken auf der Haut, die bei bestimmten Gelegenheiten auftreten, und eventuell nach einiger Zeit wieder verschwindenAufregung, AllergieBeobachten Sie, in welchen Situationen der Ausschlag auftritt. Möglicherweise sind Sie gegen bestimmte Lebensumstände oder Substanzen in Nahrungsmitteln, Kosmetika usw. allergisch. Arztbesuch notwendig
Rote Haut und im späteren Verlauf weiße Hautstellen, besonders an Fingerspitzen, Zehen, Nase usw. bei starker KälteErfrierungenWarnung: Erfrorene Stellen auf keinen Fall massieren oder mit Schnee abreiben. Auch direkte Hitze (Heizdecken, Fön usw.) ist schädlich. Nehmen Sie heiße Getränke zu sich (keinen Alkohol) und erwärmen Sie die erforenen Gliedmaßen langsam und vorsichtig. Wenn diese Selbsthilfemaßnahmen nichts nützen, Arztbesuch notwendig
Gerötete, heiße, schmerzende Haut nach starker SonneneinwirkungSonnenbrandHalten Sie die Haut feucht und bedecken Sie die geröteten Stellen mit feuchten Tüchern. Wenn mit dem Sonnenbrand andere Beschwerden verbunden sind, Arztbesuch notwendig
Rotblau schimmernde Flecken unter der Haut, nach VerletzungenAnsammlung von Blut im GewebeWenn die blauen Flecken nach sieben Tagen nicht verschwunden sind oder wenn sie ohne Verletzung aufgetreten sind, Arztbesuch notwendig
Rote, punktförmige oder kleinfleckige Blutungen unter der HautGefäßveränderungen der Haut, Gerinnungsstörungen, BlutplättchenmangelWenn die Flecken nicht nach einer Verletzung aufgetreten sind, Arztbesuch notwendig
Blaue, gut sichtbare, oft geschlängelte Adern unter der HautKrampfadernWenn die Krampfadern weh tun oder sehr störend sind, Arztbesuch notwendig
Rötliche bis blaurote Streifen auf der Haut, die später weißlich werdenÜberdehnung der Haut durch starke Gewichtsschwankungen und/oder krankhaft erhöhte Hormonproduktion oder als Nebenwirkung von Kortisonen. Störung der HirnanhangdrüseWenn Sie sich über die Ursache der Streifen nicht im klaren sind, Arztbesuch notwendig
Gelblich-braune Hautflecken, meistens im GesichtParfümflecken, Pigmentstörungen, bei Frauen häufig durch die Schwangerschaft oder durch die Einnahme der „Pille“ verursachtBraune Flecken auf der Haut sind meistens harmlos und verschwinden nach einiger Zeit von selbst. Wenn Sie beunruhigt sind oder Veränderungen feststellen, Arztbesuch notwendig
Hautstreifen und/oder Hautflecken nach der Anwendung von Medikamenten und, eventuell schlechte Wundheilung eventuell Pergamenthaut eventuell blaue FleckenNebenwirkung von allen kortisonhaltigen HautmittelnKontrollieren Sie, ob Sie ein solches Medikament verwenden, oder fragen Sie in der Apotheke nach. Wenn Beschwerden auftreten: Arztbesuch notwendig
Hautverfärbung nach der Einnahme von Medikamenten z. B. Gelbfärbung oder RotfärbungNebenwirkung einer großen Anzahl von MedikamentenWenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Braune Hautflecken, oft seit der Geburt die eventuell behaart sindMuttermal, SommersprossenMuttermale sind meistens harmlos. Wenn Sie größer werden oder bluten und jucken, Arztbesuch notwendig
Braune Hautflecken, die eventuell bluten und/oder eventuell jucken und/oder eventuell mit der Zeit größer werdenMelanomArztbesuch notwendig
Scharf begrenzte, weiße Hautflecken mit Rändern, die oft dunkler gefärbt sindUrsache nicht bekannt, vermutlich eine Störung des AbwehrsystemsArztbesuch notwendig
Schmerzhafte, dunkelblaurote Flecken an Händen, Füßen, Nase oder Ohren nach großer KälteFrostbeulenArztbesuch notwendig
Gelbfärbung der Haut und gelbe AugenGelbsuchtArztbesuch notwendig
Gelbbraunfärbung der Haut ohne SonneneinwirkungChronische Erkrankungen, Verschiedene MedikamenteWenn Sie nicht ohnehin in ärztlicher Behandlung sind, Arztbesuch notwendig
Gefäßspinnen an der Haut und eventuell gelbe Augen und eventuell Kribbeln in Händen und Füßen und eventuell Appetitlosigkeit eventuell Gewichtsverlust und eventuell bei Männern BrustbildungLeberzirrhoseArztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Hautknoten, Wucherungen und Warzen


Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und Symptome, Hautknoten, Wucherungen und Warzen

Meist zu Unrecht werden Hautknoten von medizinischen Laien mit einer Krebserkrankung in Verbindung gebracht. In der Fachsprache auch als Fibrom bezeichnet, handelt es sich bei diesen Hautverdickungen in der Regel um gutartige Gewebsveränderungen, die harmlose Ursachen haben. Dennoch gilt: Wenn Sie einen dieser kleinen Knubbel am Körper entdecken, sollten Sie zur Sicherheit einen Arzt aufsuchen, um mögliche Gefährdungen schon im Vorfeld abklären zu lassen.

Knoten im Halsbereich

Ein Hautknoten kann an nahezu allen Körperstellen auftreten. Im Bereich des Halses ist die Ursache für diese Gewebsveränderung meist ein Knoten in der Schilddrüse oder Schwellungen der Lymphknoten. Auch eine gutartige Zyste, eine Fistel oder ein Abszess ist häufig der Auslöser für diese knotigen Veränderungen. Sind die Lymphknoten geschwollen, ist die Ursache meist eine Infektion, wie sie beim grippalen Infekt häufig zu beobachten ist. Auch eine Entzündung der Mandeln kommt als Verursacher infrage. Für Laien schwer zu unterscheiden ist der Knoten an der Schilddrüse. Hier finden Sie kleine Hautveränderungen, die völlig schmerzfrei sind, bis zu relativ großen, von außen leicht tastbaren Hautknoten. Die Medizin spricht hier von kalten und heißen Knoten. Beide können zu einer Überfunktion der Schilddrüse führen und in selteneren Fällen auch auf einen bösartigen Tumor hindeuten. Zur Abklärung dieser festen Knötchen ist ein Besuch beim Facharzt ratsam. Diagnostische Abklärung erfolgt hier meist durch eine Feinnadelpunktion, bei der dem betroffenen Areal Zellen entnommen werden.

Knoten hinter dem Ohr

Auch in diesem Bereich deutet der Hautknoten häufig auf geschwollene Lymphknoten hin. Auch hier sind Infektionen die häufigste Ursache für knotige Veränderungen des Gewebes. Wenn Sie in diesem Areal eine schmerzhafte Schwellung feststellen, die rasch zunimmt, ist das ein Hinweis auf eine lokale Infektion, die meist nur das Ohr oder den angrenzenden Kiefer betrifft. Bei schmerzlosen Hautknoten in diesem Bereich ist Vorsicht geraten. Besonders dann, wenn sich die Schwellung langsam über einen längeren Zeitraum von mehreren Wochen entwickelt, sollten Sie nicht zögern und den Rat eines Arztes einholen.

Knoten im Brustbereich

Keine Panik, wenn Sie einmal eine knötchenartige Veränderung in der Brust feststellen. Auch hier ist die Diagnose Krebs eher selten der Fall. Bei ca. 80 % der Fälle handelt es sich um harmlose Ursachen, wie Zysten oder sogenannte Fibroadenome. Darunter versteht man gutartige tumorartige Neudbildungen der Brustdrüse, die nur sehr selten in ein bösartiges Wachstum übergehen können. Auch hier ist eine Zellentnahme mit anschließender Untersuchung im Labor das Mittel zur Wahl, um gesundheitliche Risiken auszuschließen.

Knoten im Genitalbereich

Falls Sie Gewebsveränderungen am Hoden bemerken, kann es sich hier um eine Thrombose der Analvenen handeln. Daneben sind Hämorrhoiden die häufigste Ursache für Hautknoten in diesem Bereich. Verursacht durch ein Blutgerinnsel, sind Hämorrhoiden am Anfang meist schmerzlos, können jedoch Blutungen auslösen. Ebenfalls im Bereich des Afters, am Penis oder an den Schamlippen sind kleine knotige Stellen auch ein Hinweis auf das Vorhandensein einer Geschlechtserkrankung. Um eine Syphilis oder einen Herpes genitalis auszuschließen, sind Arztbesuch und Laboruntersuchungen unabdingbar. Regelmäßiges Abtasten der Hoden ist hier ebenso wie bei der weiblichen Brust eine wirksame Vorsorgemaßnahme, um frühzeitig Gewebsveränderungen zu lokalisieren.

Warzen, Muttermale und Lipome – Knoten unter der Haut

Meist harmlos sind die häufig auftretenden Warzen oder Muttermale. Wenn Sie diese Form der Fettwucherungen am Körper tragen, sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob die Hautknoten sich in Größe oder Form verändern. Ein rasches Wachstum kann hier auf eine Form des Hautkrebses hinweisen. Auch und gerade wenn die leberfleckähnlichen Hautzeichen plötzlich kleinere bis mittlere Blutungen im betroffenen Areal verursachen, ist eine möglichst rasche Abklärung durch den Arzt nötig. Auch der sogenannte Blutschwamm, die rötlich-blaue schwammartige Geschwulst, kann ein Hinweis auf eine bösartige Erkrankung sein. Rund um den Körper, überall da, wo Fettgewebe gebildet wird, können auch Hautknoten im Form von Lipomen auftreten. Das Lipom ist eine gutartige Wucherung des Fettgewebes und tritt häufig bei Personen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren auf. Abgesehen von kosmetischen Aspekten ist diese Form der knotigen Veränderung in den meisten Fällen harmlos. Selten steckt hinter dem Lipom eine bösartige Erkrankung – das sogenannte Liposarkom. Für alle Fälle der knotigen Veränderungen unter Haut gilt: Ärztliche Abklärung ist immer die richtige Entscheidung. Manchmal kann sie sogar Leben retten. Und nicht zuletzt geht es auch darum, dass Sie über die Art des Hautknotens Bescheid wissen. Das spart überflüßige Sorgen und macht den Alltag nicht unnötig schwer.

Beschwerden und Symptome

Mögliche Ursachen

Was man tun soll

Kleine, sich nie verändernde weiche Hautknoten unter der HautFettgewebegeschwulstZur Absicherung der Diagnose Arztbesuch notwendig
Kleine, sich nie verändernde, schmerzlose, mittelharte, gut verschiebbare Hautknoten unter der HautBindegewebegeschwulstZur Absicherung der Diagnose Arztbesuch notwendig
Hautknoten in der Haut, häufig von einem Haar durchbohrt und eventuell entzündetOberflächliche HaarbalgentzündungWenn die Knoten störend sind oder schmerzen, Arztbesuch notwendig
Warzen (hügelige, zerklüftete, verhornte Hauterhebungen)ViruserkrankungWarzen sind meistens harmlos. Wenn Sie älter als 45 Jahre sind, sollten Sie trotzdem zur Überprüfung zum Hautarzt oder zur Hautärztin gehen. Arztbesuch notwendig
Leberfleckähnliche, weiche, fette WucherungWarze, MuttermalZur Absicherung der Diagnose Arztbesuch notwendig
Hautknoten am Hals und/oder in der Achselhöhle und/oder in der LeistengegendGeschwollene LymphknotenArztbesuch notwendig
Braune, leberfleckartige Gebilde (wie Muttermale), die eventuell beim Kratzen bluten und eventuell juckenMelanomArztbesuch notwendig
Tiefsitzender, entzündlicher, eitriger, schmerzhafter KnotenFurunkelArztbesuch notwendig
Knoten unter der Haut in der Nähe von Ellenbogen, Handgelenk und Fingergelenken und meistens schmerzende, gerötete und/oder geschwollene Gelenke und morgens Schmerzen nach dem Aufstehen und Müdigkeit und eventuell FieberEntzündliche GelenkerkrankungArztbesuch notwendig
Rötlichblaue schwammartige GeschwulstBlutschwammArztbesuch notwendig
Kleine, auf der Haut spitz aufsitzende, warzenartige, verhornte Gebilde im Genitalbereich und/oder am AfterFeigwarzenArztbesuch notwendig
Rötung und Schwellung mit kleinen Bläschen an Lippen oder Genitalien, die später aufplatzen und offene, schmerzende Geschwüre verursachenHerpes simplex, Herpes genitalisArztbesuch notwendig
Knoten am Penis, an den Schamlippen oder am AfterSyphilisArztbesuch notwendig
Rötliches, wächsernes Knötchen, meistens im GesichtHautkrebs (Basaliom)Arztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Hautprobleme, allgemeine

Beschwerden und Symptome, Hautprobleme, allgemeine

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Hautprobleme, Trockene Haut, die eventuell schuppt und eventuell rauhe StellenVeranlagung, Stark entfettende Reinigungsmaßnahmen, Trockene Luft durch Zentralheizung und Klimaanlagen, Verminderte Talgdrüsenfunktion (z. B. im Alter)Meiden Sie trockene Luft (Zentralheizung, Klimaanlagen), oder sorgen Sie für Luftbefeuchtung. Baden Sie selten, und vermeiden Sie schäumende Badezusätze. Cremen Sie sich nach dem Waschen ein.
Hautprobleme, Fette Haut, oft nur an einzelnen Stellen und eventuell fettige, gelbliche SchuppenVeranlagung, Seborrhoisches EkzemVerwenden Sie entfettende Pfleqemittel. Wenn Sie an einzelnen Stellen immer wieder fettige Haut haben, die gelblich schuppig aussieht, Arztbesuch notwendig
Hautprobleme mit unreiner Haut. z. B. Mitesser mit schwarzen Köpfen, talgige Erhebungen und eventuell PustelnFette Haut, AkneVerwenden Sie,keine fetthaltigen Cremes. Wenn Sie an schwerer Akne leiden, Arztbesuch notwendig
Verdickte Hautstellen (Hornhaut) oder schmerzende Hornhaut (Hühnerauge)Reibung oder Druck an der betroffenen Stelle (z. B. durch zu enge Schuhe)Hornhaut kann mit warmem Wasser aufgeweicht und mit Bimsstein entfernt werden. Bei Hühneraugen hilft meistens ein Hühneraugenpflaster. Wenn diese Selbsthilfemaßnahmen nichts nützen, Arztbesuch notwendig
Hautausschläge im Gesicht (Akne) nach der Einnahme von MedikamentenNebenwirkung von Mitteln, die Jod- oder Bromverbindungen enthalten, einigen Antiepileptika Psychopharmaka mit dem Wirkstoff Lithium Hormonpräparaten mit den Wirkstoffen Methyltestosteron, Mesterolon, Testosteron Vitamin B6, B12, D2Kontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist oder ob Sie Mittel dieser Medikamentengruppen verwenden. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Hautprobleme, Trockene, rauhe Haut mit weißen oder grauen, festhaftenden Schuppen (Eidechsenhaut)Vererbte VerhornungsströrungArztbesuch notwendig
Fleckförmige Rötung der grobporigen Haut, vor allem auf der Nase, der Stirn und den Wangen und eventuell Knötchen und PustelnKupferfinne (Rosacea)Arztbesuch notwendig
Dick geschwollene Adern unter der Haut, die eventuell schmerzenKrampfadernArztbesuch notwendig
Offene Stellen am UnterschenkelGeschwüre durch Krampfadern, Mangelnde DurchblutungArztbesuch notwendig
Rötung, Schwellung und im Anschluß daran „offene“ Haut bei BettlägrigkeitAndauernder Druck auf immer dieselben HautstellenArztbesuch notwendig
Dünne Haut, auf der sich Streifen bilden, und eventuell Akne und bei Frauen eventuell stärkere Körperbehaarung und MenstruationsstörungenHormonstörung durch Störung der HirnanhangdrüseArztbesuch notwendig
Derbe, starre Haut, die kaum verschiebbar ist, und trockener Mund, trockene Augen und bei Frauen trockene Scheide und Schluckstörungen und eventuell offene Stellen an den FingerkuppenKrankheit des BindegewebesArztbesuch notwendig
Gerötete Haut nach Verbrennungen und eventuell Bläschen und eventuell NässenVerbrennungBetroffene Hautstelle sofort unter kaltes Wasser halten, bis der Schmerz aufgehört hat. Wenn notwendig, bis zu einer halben Stunde. Warnung: Keine Salben, kein Puder, kein Öl auf die verbrannten Stellen. Bei schwereren Verbrennungen Abdecken der Stellen mit einem sterilen Verband. Wenn mehr als 20 Prozent (bei Kindern 5 Prozent) der Hautoberfläche betroffen sind, Sofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe

 

Heiserkeit oder Verlust der Stimme

Beschwerden und Symptome, Heiserkeit oder Verlust der Stimme

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Heiserkeit mit rauhem, schmerzendem Hals und eventuell HustenTrockene, überheizte Luft, Starkes Rauchen, Reizung durch ChemikalienHören Sie auf zu rauchen.
Heiserkeit im Zusammenhang mit Nervosität und Anspannung und/oder Angst und/oder unterdrückter WutSeelische ProblemeVersuchen Sie Ihre Probleme zu lösen, Wenn Sie dabei Hilfe brauchen, Arztbesuch notwendig
Heiserkeit nach langem, lautem Sprechen, Singen oder SchreienÜberanstrengung der StimmbänderSchonen Sie Ihre Stimme. Gurgeln Sie mit Salbei – oder Kamillentee. Wenn die Beschwerden nach zwei Wochen nicht nachlassen, Arztbesuch notwendig
Heiserkeit mit Halsschmerzen und eventuell Schluckbeschwerden und eventuell Husten und eventuell FieberErkältung, „Grippe“, KehlkopfentzündungGurgeln Sie mit Salbei – oder Kamillentee. Inhalieren Sie. Wenn die Beschwerden nach einer Woche nicht nachlassen, Arztbesuch notwendig
Stimmveränderung nach der Einnahme von MedikamentenNebenwirkung von Asthmamitteln, die Kortisone enthalten und inhaliert werden Diuretika mit den Wirkstoffen Kaliumcanrenoat, SpironolactonKontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist. Wenn das der Fall ist, Arztbesuch notwendig
Bei Frauen: Stimmvertiefung nach der Verwendung von MedikamentenNebenwirkung von männlichen SexualhormonenWenn Sie diese Medikamente anwenden und die Nebenwirkung auftritt. Arztbesuch notwendig
Heiserkeit mit trockener Haut und trockenem Haar. Gewichtszunahme ohne erkennbare Ursache und Müdigkeit und ungewöhnlichem KälteempfindenSchiIddrüsenunterfunktionArztbesuch notwendig
Heiserkeit und Halsschmerzen und Schluckbeschwerden und Schmerzen beim Sprechen und eventuell langsam beginnende StimmveränderungStimmbandentzündung, Kehlkopfentzündung, Kehlkopf – und StimmbandtumorAfztbesuch notwendig
Heiserkeit nach KropfoperationStimmbandlähmungArztbesuch notwendig
Bei Kindern: Heiserkeit und eventuell bellender Husten und eventuell Atemnot und eventuell kloßige StimmePseudokrupp, KehlkopfdeckelentzündungBei starker Atemnot oder wenn das Kind eine kloßiqe Stimme bekommt, Sofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe

 

 

Heisshunger, Freßlust

Beschwerden und Symptome, Heisshunger, Freßlust

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Heisshunger und Übergewichtsiehe Symptome Gewichtszunahmesiehe Symptome Gewichtszunahme
Heisshunger und/oder Freßlust, wenn Sie Probleme haben (Unlust, Langeweile, Kummer)ErsatzhandlungSuchen Sie andere Möglichkeiten, sich zu „nähren“. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum hinweg zuviel essen, Arztbesuch notwendig
Bei Frauen: Heisshunger, wenn Sie ein Kind erwarten und eventuell Gier auf bestimmte SpeisenBegleiterscheinung der Schwangerschaft, SchwangerschaftsbeschwerdenGelüste oder mehr Hunger sind während der Schwangerschaft normal. Trotzdem sollten Sie nicht „für zwei“ essen. Wenn Sie bemerken, daß Sie ungewöhnlich viel zunehmen, Arztbesuch notwendig
Heisshunger und ungewöhnlicher Durst und häufiges Wasserlassen und GewichtsabnahmeDiabetesArztbesuch notwendig
Heißhunger und Zittern und Gewichtsverlust und eventuell hervortretende AugäpfelSchilddrüsenüberfunktionArztbesuch notwendig
Heißhunger und Freßlust und anschließend künstlich herbeigeführtes ErbrechenEß-Brech-SuchtArztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Herzklopfen, Herzstolpern, Herzjagen

Beschwerden und Symptome, Herzklopfen, Herzstolpern, Herzjagen

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Herzschmerzensiehe Symptome Brustschmerzensiehe Symptome Brustschmerzen
Herzklopfen oder Herzjagen nach großen körperlichen AnstrengungenNormale Begleiterscheinung der vermehrten AnstrengungKein Grund zur Beunruhigung. Ruhen Sie sich aus.
Herzklopfen oder Herzjagen nachdem Sie große Mengen Kaffee oder Tee getrunken haben und/oder viel geraucht haben und/oder viel Alkohol getrunken haben und/oder andere Drogen eingenommen habenKoffein- und/oder Nikotin- und/oder Alkohol- und/oder DrogenmißbrauchReduzieren Sie Ihren Kaffee-, Tee- oder Cola- Konsum. Hören Sie auf zu rauchen. Trinken Sie weniger Alkohol. Nehmen Sie keine anderen Drogen mehr ein. Wenn Sie Probleme damit haben, Arztbesuch notwendig
Herzklopfen, Herzjagen oder Herzstolpern im Zusammenhang mit Streß oder Problemen und eventuell Angst und eventuell Druck auf der BrustStreß und/oder Seelische Probleme (Herzneurose), HerzrhythmusstörungenBeobachten Sie, bei welcher Gelegenheit die Herzbeschwerden auftreten. Meiden Sie diese Situationen, oder lösen Sie Ihre Probleme. Wenn Ihnen das nicht gelingt oder der unregelmäßige Herzschlag immer wieder auftritt, Arztbesuch notwendig
Schneller Herzschlag mit FieberBegleiterscheinung von FieberWenn Sie nicht ohnehin in ärztlicher Behandlung sind, Arztbesuch notwendig
Herzjagen und Blässe und Kopfschmerzen und Mattigkeit und KonzentrationsschwächeBlutarmutWenn Sie nicht ohnehin in ärztlicher Behandlung sind, Arztbesuch notwendig
Herzklopfen, nach dem Absetzen von länger eingenommenen Medikamenten und eventuell Schlafstörungen, eventuell Unruhe und Zittern und eventuell AngstzuständeEntzugserscheinungen beim Absetzen von Schlaf – und Beruhigungsmitteln, Arzneimitteln, denen Wirkstoffe beigemengt sind wie Kodein, Diazepam, Oxazepam, Phenobarbital, Tetrazepam, AppetitzüglernArztbesuch notwendig
Unregelmäßiger Pulsschlag (unregelmäßiger Herzschlag, Herzklopfen) nach der Einnahme von MedikamentenNebenwirkung einer großen Zahl von Medikamenten, vor allem von sehr vielen Mitteln gegen Bluthochdruck und Angina pectoris, vielen Mitteln gegen niedrigen Blutdruck, den meisten Mitteln gegen Herzrhythmusstörungen, vielen herzstärkenden Mitteln, (Glykosiden) bei Überdosierung, vielen Husten – und Asthmamitteln, Grippemitteln mit den Wirkstoffen, Etilefrin, Ephedrin, Methylephedrin, Norfenefrin. Schnupfenmitteln mit den Wirkstoffen Ephedrin, Norephedrin, Phenylephrin, Phenylpropanolamin, Pseudoephedrin, vielen krampflösenden Mitteln. Appetitzüglern, Schilddrüsenhormonen (bei Überdosierung)Wenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben und unregelmäßiger Pulsschlag oder Herzklopfen im Beipacktext nicht als harmlose, vorübergehende Begleiterscheinung beschrieben ist, hören Sie auf, es einzunehmen. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde und Sie nicht auf die mögliche Nebenwirkung aufmerksam gemacht wurden, Arztbesuch notwendig
Herzflattern und Schweißausbrüche bei DiabetikernUnterzuckerungWenn möglich: Blutzucker messen. Sofortmaßnahme: Lutschen Sie zwei Plättchen Traubenzucker. Essen Sie anschließend eine Scheibe Brot oder einen Apfel (2 Broteinheiten). Wenn Sie immer wieder in eine Unterzuckerung hineingeraten, Arztbesuch notwendig
Herzklopfen bei hohem BlutdruckBIutdrucksteigerungWenn Sie nicht geschult sind, Ihren Blutdruck zu messen, Arztbesuch notwendig
Wiederholtes Herzjagen mit unerklärlichem Gewichtsverlust bei gutem Appetit und Zittern und eventuell glänzenden, leicht hervortretenden AugäpfelnSchiIddrüsenüberfunktionArztbesuch notwendig
Wiederholtes Herzjagen oder Herzklopfen, das bei körperlicher Belastung schlimmer wird, und eventuell Atemnot und eventuell geschwollene BeineHerzschwäche (Herzinsuffizienz), Herzmuskelentzündung, HerzklappenfehlerArztbesuch notwendig
Herzrasen und Schwindel und/oder Bewußtseinsstörungen (Schwarzwerden vor den Augen)HerzrhythmusstörungArztbesuch dringend notwendig
Wiederholtes Herzjagen oder Herzklopfen verbunden mit Atemnot und Schmerzen hinter dem Brustbein wie wenn ein eiserner Ring die Brust umspannteSauerstoffmangel im Herz durch Verengung der HerzkranzarterienSofortmaßnahme: Eine Nitroglyzerinkapsel zerbeißen. Wenn keine Besserung eintritt, Sofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe

 

 

Hinken

Beschwerden und Symptome, Hinken

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Hinken wenn Sie zu enge Schuhe tragen oder lange Zeit in Ihrem Leben zu enge Schuhe getragen haben oder an einer Fehlstellung der Füße leiden oder Warzen oder Hühneraugen haben oder sich einen Splitter oder Dorn eingetreten habenSchmerzende Schuhe, Verkrüppelte Füße, Senk-, Spreiz-, Platt-, Knickfuß, Hühneraugen, Warzen, Wunde an der FußsohleTragen Sie nur noch bequeme, breite Schuhe. Wenn Sie eine Fehlstellung der Füße oder andere Beschwerden haben, die Sie nicht mit Selbsthilfemaßnahmen beheben können, Arztbesuch notwendig
Hinken bei Kindern und KleinkindernHüftfehlbildung (Hüftdysplasie), Hüftgelenkentzündung (Koxitis)Arztbesuch notwendig
Hinken und Schmerzen im Bein nach einem Sturz oder Unfall und eventuell Rötung und eventuell SchwellungMuskelzerrung, Sehnen- oder BänderzerrungMachen Sie kühlende Umschläge. Arztbesuch notwendig
Hinken, das nach längerem Gehen auftritt, und Schmerzen in den Waden, die in Ruhestellung besser werdenDurchblutungsstörungen (Schaufensterkrankheit, Raucherbein)Arztbesuch notwendig
Plötzlich auftretendes Hinken durch Schwäche im Bein, aber keine Schmerzen, und eventuell Kribbeln oder Taubheitsgefühl in einer Körperhälfte und eventuell Sprachstörungen und eventuell schiefer MundVorbote eines Schlaganfalls (TIA)Arztbesuch dringend notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Hodenveränderungen

Beschwerden und Symptome, Hodenveränderungen

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Schmerzender, vergrößerter Hodensack und vom Hoden abgegrenzte Geschwulst oder wurmartig verdickte AdernWasserbruch, Krampfaderbruch. BlutbruchArztbesuch notwendig
Hodenschmerzen und Schwellungen und geröteter Hodensack eventuell FieberHodenentzündungArztbesuch notwendig
Schmerzhafte, einseitige Hodenschwellung und harter, geröteter NebenhodenNebenhodenentzündungArztbesuch notwendig
Geschwür am HodensackSexuell übertragbare ErkrankungArztbesuch notwendig
Geschwollener Hoden, der meistens nicht schmerzt, und eventuell Knoten und eventuell VerhärtungHodenkrebsArztbesuch notwendig
Meistens bei Kindern: Stechender, plötzlicher Schmerz an einer Hodenseite, meist nach einer plötzlichen Bewegung, und rasches Anschwellen des HodensVerdrehung des Gefäßstiels des HodensArztbesuch dringend notwendig
Hodenschmerzen nach einer Prellung oder Verletzung und eventuell Schwellung des Hodens und/oder offene HodenverletzungVerletzung oder PrellungWenn der Schmerz nach einer Stunde nicht nachläßt und eine Schwellung zurückbleibt, Arztbesuch dringend notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Husten

Beschwerden und Symptome, Husten

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Bluthustensiehe Symptome Bluthustensiehe Symptome Bluthusten
Nervöses Hüsteln oder Husten im Zusammenhang mit Ärger oder Aggression (oft unbemerkt)Unterdrückte GefühleVersuchen Sie Ihre Probleme zu lösen
Plötzlich auftretender trockener Husten, der mit der Zeit schlimmer wirdReizung der Atemwege durch Zigarettenrauch oder Wohngifte oder Gifte am Arbeitsplatz oder UmweltgifteHören Sie auf zu rauchen, und meiden Sie verrauchte Räume. Versuchen Sie die Schadstoffe in Ihrer Umgebung zu verringern. Wenn Ihr Husten durch diese Maßnahmen nicht besser wird, Arztbesuch notwendig
Vor kurzer Zeit erst aufgetretener Husten mit Schleimauswurf und eventuell rinnender Nase und eventuell Heiserkeit und eventuell FieberErkältung, „Grippe“, Akute BronchitisWenn die Beschwerden nicht nach einer Woche nachlassen, Arztbesuch notwendig
Vor kurzer Zeit erst aufgetretener trockener Husten und Heiserkeit und eventuell Stimmverlust und eventuell FieberKehlkopfentzündungWenn die Beschwerden nicht nach drei Tagen nachlassen, Arztbesuch notwendig
Husten (auch Asthmaanfälle) nach der Verwendung von MedikamentenNebenwirkung von Schmerz- und Grippemitteln mit den Wirkstoffen Azetylsalizylsäure (ASS), Mefenaminsäure, Salizylamid-Verbindungen nichtsteroidalen Antirheumatika vielen Husten – und Asthmamitteln Mitteln gegen Bluthochdruck, die ACE-Hemmer enthalten (Captopril, Enalapril) Darm – und Blasenmitteln mit den Wirkstoffen Distigmin, Mesalazin, Neostigmin, PyridostigminKontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist oder ob Sie Mittel der genannten Gruppen verwenden. Wenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben, hören Sie auf, es anzuwenden. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Immer wieder auftretender Husten mit grünlich-gelbem SchleimauswurfChronische BronchitisArztbesuch notwendig
Hustenanfälle mit AtemnotAsthma, Chronische BronchitisArztbesuch notwendig
Husten mit Schleimauswurf, Krankheitsgefühl und Fieber und Schwitzen und eventuell Atemnot und eventuell SchüttelfrostAkute Bronchitis, LungenentzündungArztbesuch notwendig
Husten und erhöhte Temperatur über einen längeren Zeitraum hinweg und Gewichtsabnahme und Schwitzen in der NachtTuberkulose, LungenkrebsArztbesuch notwendig
Plötzlich auftretender heftiger Husten nach VerschluckenFremdkörper in den AtemwegenBeugen Sie den Kopf vornüber und versuchen Sie den Fremdkörper auszuhusten. Wenn das nichts nützt, Sofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe

 

 

Husten bei Kindern

Beschwerden und Symptome, Husten bei Kindern

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Nervöses Hüsteln oder Husten bei Kindern, der immer wieder bei bestimmten Gelegenheiten auftrittUnterdrückte Gefühle (Ärger, Aggression) Wunsch nach Aufmerksamkeit und ZuwendungBeobachten Sie, bei welcher Geleqenheit der Husten auftritt. Versuchen Sie mit Ihrem Kind über seine Gefühle und Bedürfnisse zu reden.
Plötzlich auftretender, trockener Husten bei Kindern, die sich in rauchigen Räumen oder in schadstoffbelasteter Umgebung aufhalten müssenReizung der Atemwege durch Zigarettenrauch oder Wohngifte oder UmweltgifteRauchen Sie nicht in Gegenwart von Kindern. Schützen Sie Ihr Kind so weit es möglich ist vor Schadstoffen jeglicher Art. Wenn der Husten sich nicht bessert, Arztbesuch notwendig
Husten bei Kindern im Zusammenhang mit Schnupfen, vor allem in der NachtDer Schleim rinnt in den RachenLagern Sie das Kind durch ein Kissen oder ein Matratzenteil erhöht. Wenn das Kind häufig an Schnupfen leidet, Arztbesuch notwendig
Vor kurzer Zeit erst aufgetretener Husten bei Kindern mit Schleimauswurf und eventuell rinnender Nase und eventuell Heiserkeit und eventuell FieberErkältung, Akute BronchitisWenn die Beschwerden nicht nach einer Woche nachlassen, Arztbesuch notwendig
Husten (auch Asthmaanfälle) nach der Verwendung von MedikamentenNebenwirkung von Schmerz – und Grippemitteln mit den Wirkstoffen Azetylsalizylsäure (ASS). Mefensäure, Salizylamid-Verbindungen, nichtsteroidalen Antirheumatika vielen Husten – und Asthmamitteln, Darm – und Blasenmitteln mit den Wirkstoffen Distigmin, Mesalazin, Neostigmin, Pyridostigmin.Kontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist oder ob Sie Mittel der genannten Gruppen verwenden. Wenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben, hören Sie auf, es anzuwenden. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig.
Immer wieder auftretender Husten bei Kindern mit Auswurf von grünlich-gelbem SchleimChronische BronchitisArztbesuch notwendig
Anfallartiger Husten mit AtemnotAsthmaArztbesuch notwendig
Bellender Husten und Heiserkeit bei KindernKehlkopfentzündung (Laryngitis)Arztbesuch notwendig
Husten und Atembeschwerden bei Kindern und eventuell FieberSpastische BronchitisArztbesuch notwendig
Hustenanfälle mit kurzen, harten Hustenstößen, meist nach einer länger andauernden Erkältung und ziehende EinatmungKeuchhustenArztbesuch notwendig
Vor kurzer Zeit erst aufgetretener Husten mit Schleimauswurf und starkem Krankheitsgefühl und Fieber und Schwitzen und eventuell Atemnot und eventuell SchüttelfrostAkute Bronchitis, LungenentzündungArztbesuch dringend notwendig
Anfallartiger, bellender Husten bei Kindern und Atemnot und HeiserkeitPseudokruppArztbesuch dringend notwendig
Plötzlich auftretender, heftiger Husten bei Kindern nach VerschluckenFremdkörper in den AtemwegenLassen Sie das Kind den Kopf nach vorne beugen und klopfen Sie ihm auf den Rücken, damit es den Fremdkörper wieder aushusten kann. Kleinkinder an den Füßen hochziehen und auf den Rücken klopfen. Wenn es nicht gelingt, Sofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe