Abgeschlagenheit, Müdigkeit

Beschwerden und Symptome, Abgeschlagenheit, Müdigkeit

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Abgeschlagenheit und /oder Müdigkeit nach Überarbeitung oder SchlafmangelNormale Reaktion des KörpersSchlafen Sie sich aus. Gönnen Sie sich Entspannung
Abgeschlagenheit und/oder Müdigkeit, wenn Sie sich wenig bewegen und/oder zu fett oder einseitig essen und/oder Übergewicht habenBewegungsmangel, Falsche Ernährung, Belastung durch ÜbergewichtVersuchen Sie, mehr Bewegung in Ihr Leben zu bringen. Ändern Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten. Bemühen Sie sich, Ihr Übergewicht in den Griff zu bekommen.
Abgeschlagenheit und/oder Müdigkeit bei Wetterumschwüngen oder Föhn und eventuell Reizbarkeit und eventuell KopfschmerzenWetterfühligkeitNehmen Sie Rücksicht auf Ihre Bedürfnisse und treten Sie kürzer. Streichen Sie alle Termine, die nicht unbedingt notwendig sind.
Abgeschlagenheit und/oder Müdigkeit, wenn Sie eine Abmagerungskur machenBegleiterscheinung der Diät, Überbeanspruchung des Stoffwechsels, Mobilisierung von Schadstoffen durch FettabbauViele Abmagerungskuren sind einseitig und daher ungesund. Informieren Sie sich.
Abgeschlagenheit und / oder Müdigkeit. wenn Sie viel Alkohol trinken und/oder viel rauchen und/oder andere Drogen konsumierenBegleiterscheinung des MißbrauchsReduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum. Hören Sie auf zu rauchen. Nehmen Sie keine anderen Drogen ein. Wenn es Ihnen nicht gelingt, ohne Hilfe von Ihren „Lastern“ loszukommen, Arztbesuch notwendig
Abgeschlagenheit und /oder Müdigkeit, die im Zusammenhang mit bestimmten Situationenoder Personen auftritt, und eventuell Unlustgefühle und eventuell Antriebslosigkeit und eventuell bedrückte StimmungAbwehrreaktion des Körpers gegen seelisches Unbehagen, Überforderung durch Ansprüche von anderen Menschen, Unausgesprochene Konflikte, Innere KonflikteBeobachten Sie, wann Ihre Müdigkeit auftritt. Achten Sie auf Ihre eigenen Wünsche. Wenn Sie mit Ihren Problemen nicht alleine fertig werden, Arztbesuch notwendig
Abgeschlagenheit und/oder Benommenheit und/oder Müdigkeit nach dem Gebrauch von MedikamentenNebenwirkung einer großen Zahl von Medikamenten, vor allem von Mitteln, die Antihistaminika oder Benzodiazepine enthalten. Dazu gehören die meisten Schlafmittel und Beruhigungsmittel, viele Grippemittel, viele Hustenmittel, viele Schnupfenmittel, die meisten Mittel gegen Allergien einige Mittel gegen Migräne.Wenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben und Müdigkeit im Beipacktext nicht als harmlose, vorübergehende Begleiterscheinung beschrieben ist, hören Sie auf, es einzunehmen. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde und Sie nicht auf mögliche Nebenwirkungen aufmerksam gemacht wurden, Arztbesucn notwendig
Mattigkeit nach der Einnahme von Medikamenten und eventuell Schwindel eventuell KopfschmerzenAnzeichen von Blutdruckabfall als Nebenwirkung einer großen Zahl von Medikamenten, vor allem von vielen Schlaf – und Beruhigungsmitteln, vielen Mitteln gegen Bluthochdruck, vielen Hustenmitteln und Schnupfenmitteln einigen Mitteln gegen Reisekrankheiten und Übelkeit.Wenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben und Blutdruckabfall im Beipacktext nicht als harmlose, vorübergehende Begleiterscheinung beschrieben ist, hören Sie auf, es einzunehmen. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde und Sie nicht auf die mögliche Nebenwirkung aufmerksam gemacht wurden
Abgeschlagenheit und /oder Müdigkeit nach dem Aufwachen und eventuell Schwindelgefühl bei zu raschem Aufstehen und eventuell KopfwehNiedriger BlutdruckRegen Sie Ihren Kreislaufdurch regelmäßige Bewegung an. Machen Sie Wechselduschen oder Kneippgüsse. Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich. Wenn der niedrige Blutdruck ein Problem ist, Arztbesuch notwendig
Abgeschlagenheit und/oder Müdigkeit mit allgemeinem Unwohlsein und eventuell erhöhter Temperatur oder FieberBeginnende Erkrankung.Verschiedene Entzündungen.Wenn die Beschwerden nicht nach drei Tagen nachlassen, Arztbesuch notwendig

Abgeschlagenheit und / oder Müdigkeit nach einer kürzlich überstandenen Krankheit oder bei einer chronischen Erkrankung

Begleiterscheinung der ErkrankungSchonen Sie sich, bis Sie wieder fit sind. Wenn Sie an einer chronischen Krankheit leiden und die Müdigkeit ungewöhnlich stark ist, Arztbesuch notwendig
Abgeschlagenheit und / oder Müdigkeit mitGewichtsabnahme, obwohl Sie keine Diät machenSeelische Probleme, Verschiedene Allgemeinerkrankungen (z.B. Magengeschwür, Darmerkrankungen, Tuberkulose), KrebsWenn die Müdigkeit und die Gewichtsabnahme nicht nach zwei Wochen nachlassen, Arztbesuch notwendig
Abgeschlagenheit und/oder Müdigkeit nach Wechsel von Arbeitsplatz oder Wohnung bzw. Renovierung evtl. mit KonzentrationsstörungenSchadstoffbelastung in InnenräumenWenn die Beschwerden tendenziell zunehmen und nach zwei Wochen noch anhalten, Arztbesuch notwendig
Abgeschlagenheit und / oder Müdigkeit über einen längeren Zeitraum hinweg und Schlafstörungen und eventuell Unlust und eventuell Kopfweh oder andere körperliche Beschwerden und eventuell Rückzug in sich selbst und eventuell Gefühle der Leere und SinnlosigkeitDepressionWenn Sie mit Ihrer Depression nicht ohnehin schon in ärztlicher Behandlung sind, Arztbesuch notwendig
Abgeschlagenheit und / oder Müdigkeit und Blässe und eventuell Schwächegefühl und eventuell KollapsneigungBlutarmutArztbesuch notwendig
Abgeschlagenheit und / oder Müdigkeit und Kältegefühl und eventuell Gewichtszunahme Schilddrüsenunterfunktion Arztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Afterbeschwerden

Beschwerden und Symptome, Afterbeschwerden

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Afterbeschwerden, Afterjucken, wenn Sie enge oder zu warme Kleidung tragenReizung durch Reibung, Reizung durch WärmeTragen Sie lockere und nicht zu warme  Kleidung und Unterwäsche aus Naturfasern. Wenn diese Selbsthilfemaßnahmen nichts nutzen, Arztbesuch notwendig
Afterjucken, wenn Sie sich zu wenig waschen oder zu häufig waschen und/oder Hygienetücher verwendenMangelnde Hygiene, Übertriebene Hygiene (zuviel Seife, starkes Reiben). Reizung durch Toilettenpapier oder HygienetücherReinigen Sie den After nach dem Stuhlgang – wenn es die Situation erlaubt – mit feuchten Baumwolltüchern oder unter fließendem Wasser. Wenn diese Selbsthilfemaßnahmen nichts nutzen, Arztbesuch notwendig
AfterjuckenLebensmittelunverträglichkeit (z.B. Gewürze, Zitrusfrüchte, Vitamin-C- Tabletten, Bier, Cola), Chronische Erkrankungen (wie z.B. Diabetes, Lebererkrankungen, Darmerkrankungen), Seelische ProblemeVersuchen Sie herauszufinden, ob bestimmte Lebensmittel den Juckreiz verursachen. Reinigen Sie den After nicht mit scharfen Seifen oder Hygienetüchern. Wenn diese Selbsthilfemaßnahmen nichts nutzen, Arztbesuch notwendig
Afterbeschwerden, Schmerzende, blutende Einrisse am AfterZu harter Stuhl, Wenig behutsame SexualpraktikenSorgen Sie für faserreiche Kost (Salate, Gemüse, Obst. Vollkornprodukte), und trinken Sie viel, damit Ihr Stuhlgang weicher wird. Wenn Sie Analverkehr haben, verwenden Sie ein Gleitmittel. Wenn die Schrunden am After nicht nach einer Woche weggehen, Arztbesuch notwendig
Hautschäden am After oder juckender After nach der Verwendung von MedikamentenHautschäden als Nebenwirkung von fast allen Medikamenten gegen Hämorrhoiden, Juckender After durch Antibiotika und Mittel zur örtlichen BetäubungWenn Sie ein solches Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben, hören Sie auf, es anzuwenden. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Schmerzender, juckender After und eventuell erhabene Stellen, auf denen sich Bläschen bilden und eventuell warzenartige WucherungenSchleimhautreizung, Herpes, FeigwarzenWenn die Beschwerden nicht nach einer Woche nachlassen oder Sie immer wieder an Herpes oder Feigwarzen am After leiden, Arztbesuch notwendig
Afterjucken und eventuell weiße, bewegliche Würmer im Stuhl, die wie Suppennudeln aussehenMadenwürmerArztbesuch notwendig
Afterschmerzen und hellrotes Blut am Stuhl und/oder knotige Schwellung am AfterHämorrhoiden, KrebsArztbesuch notwendig
Afterbeschwerden, Geröteter, gespannter After und eventuell Schwellung am AfterAbszeßArztbesuch notwendig
Afterschmerzen beim Stuhlgang und neben dem After eine kleine, nässende WundeFistelArztbesuch notwendig
Afterbeschwerden, Schleimig-eitriges Sekret aus dem After und eventuell Schmerzen beim Stuhlgang und eventuell blutig-schleimiger DurchfallDarmentzündungArztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Alpträume

Beschwerden und Symptome, Alpträume

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Alpträume vor oder nach einem einschneidenden Ereignis wie z.B Prüfungen oder Verlust des Arbeitsplatzes oder neuen, schwierigen Aufgaben oder Autounfall oder Trennung von einem geliebten Menschen usw.

Normale Reaktion der Verarbeitung durch Träume Der Traum kann sich mehrere Male wiederholen, bis die Situation verarbeitet ist.

Kein Grund zur Beunruhigung. Wenn sich die Alpträume über Monate hinweg einstellen, Arztbesuch notwendig
Alpträume im Zusammenhang mit einer Erkrankung, meistens verbunden mit FieberBegleiterscheinung der ErkrankungKein Grund zur Beunruhigung. Die Alpträume hören mit der Genesung meist auf. Wenn Sie länger andauern, Arztbesuch notwendig
Alpträume, nachdem Sie abends zuviel gegessen haben oder zuviel getrunken haben oder aufgehört haben zu trinken oder aufgehört haben, Schlafmittel oder Drogen einzunehmenVoller Magen, Alkoholmißbrauch, Begleiterscheinung des Alkoholentzugs, Reaktion auf den Entzug von Schlafmitteln oder DrogenWenn Ihre Alpträume nach einigen Wochen nicht nachlassen, Arztbesuch notwendig
Alpträume nach der Verwendung von Medikamenten

Nebenwirkung von Nasentropfen bei Kleinkindern Mitteln gegen Juckreiz oder Übelkeit. Reisekrankheit und Schwindel mit den Wirkstoffen Cyclizin, Dimenhydrinat. Hydroxyzin, Meclozin

Kontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist oder ob Sie ein Medikament der genannten Gruppen anwenden. Wenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben, hören Sie auf, es anzuwenden. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Verwandte Begriff

 

 

Angstzustände

Beschwerden und Symptome, Angstzustände

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Angst bei Kindern, vor allem in der NachtTräume, Angst vor Dunkelheit. Mangel an Sicherheit, Mangel an Geborgenheit und LiebeSie sollten die Ängste Ihres Kindes ernst nehmen. Was für uns lächerlich erscheint, kann für ein Kind dramatisch sein. Wenn Ihr Kind seine Ängste nicht verliert, Arztbesuch notwendig
Angst, die immer wieder auftritt und keinen realistischen Grund zu haben scheintSeelische ProblemeWenn Ihre Ängste Sie ständig bedrücken oder länger als drei bis vier Wochen andauern, Arztbesuch notwendig
Angstzustände, nachdem Sie zuviel Alkohol getrunken haben oder sich vom Alkohol entwöhnenAlkoholmißbrauch, Begleiterscheinung des Alkoholentzugs, Seelische ProblemeWenn Sie häufig trinken, weil Sie Ihre Angst »ertränken« wollen oder sie durch den Alkohol erst auftritt, Arztbesuch notwendig
Angstzustände vor oder nach starken seelischen oder körperlichen Belastungen wie z.B. Prüfungen, Verlust des Arbeitsplatzes, neuen, schwierigen Aufgaben, Geburt eines Kindes, schwere Erkrankungen, Verlust eines geliebten Menschen usw.Normale Reaktion auf die Belastung Unterdrücken Sie Ihre Angst nicht. Reden Sie über Ihre Gefühle.Wenn Sie mit Ihren Ängsten allein nicht zurecht kommen, suchen Sie Hilfe in einer Beratungsstelle, Arztbesuch notwendig
Angstzustände nur bei bestimmten Gelegenheiten, z. B. in geschlossenen Räumen, im Aufzug, im flugzeug, in Straßentunneln, in den oberen Stockwerken von Hochhäusern usw.Phobie, AngstneuroseWenn die Ängste immer wiederkehren, Arztbesuch notwendig
Angstzustände nach einer schweren ErkrankungBegleiterscheinung der ErkrankungSchwere Krankheiten sind immer gravierende Einschnitte im Leben. Wenn die Angstzustände nicht nach drei Wochen nachlassen, Arztbesuch notwendig
Angstzustände nach der Einnahme von MedikamentenNebenwirkung von Schlafmitteln und Beruhigungsmitteln mit Benzodiazepinen, wenn sie länger eingenommen werden Hirndurchblutungsfördernden Mitteln mit dem Wirkstoff Pirazetam NeuroleptikaKontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist. Wenn das der Fall ist, Arztbesuch notwendig
Angstzustände nach dem Absetzen von länger eingenommenen Medikamenten und eventuell Schlafstörungen und eventuell Unruhe und Zittern und eventuell HerzklopfenEntzugserscheinungen beim Absetzen von Schlaf – und Beruhigungsmitteln Arzneimitteln z.B. gegen Schmerzen oder Asthma, denen Benzodiazepine beigemengt sind. AppetitzüglernArztbesuch notwendig
Angstzustände und Zittern bei gleichzeitiger starker Gewichtsabnahme und starkem Schwitzen und glänzenden, hervortretenden AugäpfelnSchilddrüsenüberfunktionArztbesuch notwendig
Angstzustände und häufige Niedergeschlagenheit und eventuell Schlafstörungen und eventuell Appetitverlust und eventuell SelbstmordgedankenDepressionArztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Appetitlosigkeit

Beschwerden und Symptome, Appetitlosigkeit

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Appetitlosigkeit, wenn Speisen schlecht schmecken oder lieblos angerichtet werden und/oder wenn Sie sich einseitig ernähren oder wenn Sie im Streß sind oder wenn Sie immer allein essen und sich dabei einsam fühlenUnlustgefühle beim Essen, Vitaminmangel, Seelische ProblemeEssen Sie ausgewogen und gesund. Einseitige Ernährung kann zu Vitaminmangel führen. Versuchen Sie, Gewohnheiten zu ändern, die Ihnen den Appetit verderben. Wenn die Appetitlosigkeit länger als drei Wochen andauert, Arztbesuch notwendig
Appetitlosigkeit, wenn Sie viel Alkohol trinken und/oder rauchen und/oder Drogen einnehmenBegleiterscheinung des Alkohol – und/oder Nikotinmißbrauchs, Begleiterscheinung der DrogeneinnahmeHören Sie auf zu rauchen. Wenn Sie oft zuviel trinken oder Drogen einnehmen, Arztbesuch notwendig
Appetitlosigkeit, wenn Sie Probleme haben oder traurig sind und eventuell starke Gewichtsabnahme und eventuell künstlich herbeigeführtes ErbrechenSeelische Probleme, MagersuchtVersuchen Sie, Ihre Probleme zu lösen, Wenn Sie über einen längeren Zeitraum hinweg an Appetitlosigkeit leiden oder sich immer wieder übergeben, Arztbesuch notwendig
Appetitlosigkeit und Magenschmerzen und eventuell Übelkeit und eventuell Druck oder VöllegefühlSeelische Probleme, Nervöser Magen, Magenschleimhautentzündung, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür, MagenkrebsWenn die Appetitlosigkeit länger als 14 Tage andauert, Arztbesuch notwendig
Appetitlosigkeit und chronische VerstopfungFolge der VerstopfungErnähren Sie sich ausgewogen mit ausreichend Ballaststoffen. Trinken Sie ausreichend. Wenn die Verstopfung länger als fünf Tage andauert, Arztbesuch notwendig
Appetithemmung nach der Einnahme von MedikamentenNebenwirkung von Vitamin A, Vitamin D bei Überdosierung Antibiotika mit dem Wirkstoff Metronidazol, Tuberkulosemitteln mit dem Wirkstoff Pyrazinamid, Mitteln gegen Herzrhythmusstörungen mit dem Wirkstoff Propafenon. Mitteln gegen Fettstoffwechselstörungen mit dem Wirkstoff Beta-Sitosterin bei hoher Dosierung. Mitteln gegen Epilepsie mit den Wirkstoffen Barbexaclon, Phenobarbital, PrimidonKontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist. Wenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben, hören Sie auf, es einzunehmen. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Appetitlosigkeit und Schmerzen im Mund – und/oder RachenbereichKleine Verletzungen, Prothesendruckstelle, Entzündungen der Mundschleimhaut. Verschiedene Erkrankungen im Mund – oder RachenbereichSpülen Sie mit Kamillen – oderSalbeitee. Wenn nach einem Tag noch keine Besserung eingetreten ist, Arztbesuch notwendig
Appetitlosigkeit und gelbe Haut und/oder gelbe AugenGelbsuchtArztbesuch notwendig
Appetitlosigkeit und Schmerzen im Oberbauch und eventuell übermäßig voluminöse Stühle und BlähungenBauchspeicheldrüsenerkrankung. Erkrankungen der GallenblaseArztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Armschmerzen und Handschmerzen

Beschwerden und Symptome, Armschmerzen und Handschmerzen

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Schmerzen in den Armen nach ungewohnter Belastung, z. B. beim SportMuskelkaterSchonen Sie sich. Ein Muskelkater vergeht von allein. Wärme und Massage helfen meistens.
Schmerzen in den Handgelenken nach ungewohnten oder monotonen Tätigkeiten, z. B. Schreibmaschine-schreibenSehnenscheidenentzündungStellen Sie das Handgelenk und die Daumengelenke ruhig, und kühlen Sie die schmerzendeStelle. Wenn Sie die Beschwerden selbst nicht lindern können oder sie immer wiederkehren, Arztbesuch notwendig
Armschmerzen und Schulterschmerzen, vor allem auf der Seite der »Gebrauchshand«Muskelverspannung, Abnutzungserscheinung, »Tennisarm«Wenn Sie häufig solche Schmerzen haben, Arztbesuch notwendig
Geröteter, geschwollener, schmerzender Ellenbogen und eventuell BewegungsbehinderungSchleimbeutelentzündungStellen Sie den Ellenbogen ruhig, und kühlen Sie die schmerzende Stelle. Wenn Sie die Schmerzen nicht selbst lindern können oder sie immer wiederkehren, Arztbesuch notwendig
Schmerzende, weißlich verfärbte Finger – eventuellnach einem Aufenthalt in der KälteReaktion auf Kälte, Erfrierungen, Gefäßkrampf, verschiedene ErkrankungenWenn sich Ihre Finger häufig weiß verfärben oder Sie so lange in der Kälte waren, daß Sie Erfrierungen haben können, Arztbesuch notwendig
Schmerzen in den Fingergrundelenken und gerötete geschwollene Gelenke und morgens Schmerzen und Steifigeit nach dem Aufstehen und eventuell FieberEntzündliche GelenkerkrankungArztbesuch notwendig
Schmerzen in den FingerendgelenkenAbnutzungserscheinungArztbesuch notwendig
Armschmerzen, die vom Nacken ausstrahlen und eventuell Hinterhaupt-Kopfschmerzen und eventuell Empfindungsstörungen in den ArmenBandscheibenschadenArztbesuch notwendig
Schmerzen im Arm, die in die Hand ausstrahlen und besonders in der Nacht auftreten und Prickeln oder Gefühllosigkeit in den FingernDruck auf einen Nerv im Handgelenk (Karpaltunnelsyndrom)Arztbesuch notwendig
Schmerzen in den Armen mit einer schmerzhaften Versteifung und Verkrümmung der Wirbelsäule und eventuelll FersenschmerzenChronisch entzündliche Versteifung der WirbelsäuleArztbesuch notwendig
Schmerzen und Schwellung des Arms nach einer Brustoperation oder nach einer Brustbestrahlung und/oder nach einer AchselhöhlenbestrahlungLymphödemArztbesuch notwendig
Schmerzen beim Beugen oder Strecken des Handgelenks nach ungewohnter BelastungZerrung von Sehnen und BändernHochlagern, kühlen. Arztbesuch nötwendig
Armschmerzen, nach einem Unfall oder Verletzung und eventuell Schwellung und eventuell Arm an ungewöhnlicher Stelle beweglichKnochenbruchArztbesuch notwendig
Schmerzen im Arm oder in den Handgelenken nach einem Sturz oder Unfall oder einer extremen Bewegung und eventuell Bluterguß und eventuell geschwollener Arm oder Hand und eventuell Arm oder Hand kaum oder nicht beweglich oder an ungewöhnlicher Stelle beweglichVerstauchtes oder verrenktes Gelenk, Sehnenzerrung, Sehnenriß, Bänderzerrung, Bänderriß, KnochenbruchSofortmaßnahme: Stellen Sie den Arm oder die Hand ruhig. Arztbesuch dringend notwendig
Armschmerzen vor allem im linken Arm, die von der Brust ausstrahlen, mit dem Gefühl, als ob ein eiserner Ring die Brust umspannte, und Atembeschwerden und eventuell Herzjagen und HerzklopfenSauerstoffmangel im Herz durch Verengung der Herzkranzarterien, Seelische ProblemeArztbesuch dringend notwendig
Schmerzen vor allem im linken Arm und starke Schmerzen in der Brust und Beklemmung und Atemnot und kalter Schweiß und Angst und eventuell Übelkeit und ErbrechenHerzinfarktSofort Rettungsdienst rufen
Schmerzen im Arm und Atemnot und Husten und Schmerzen im Brustkorb und Herzjagen und eventuell Blutsten und eventuell einige Tage vorher Spannungsgefühl in den WadenLungeninfarktSofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe

 

 

Atembeschwerden

Beschwerden und Symptome, Atembeschwerden

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Atembeschwerden bei körperlicher Belastung ohne zusätzliche Anzeichen einer ErkrankungEingeschränkte Leistungsfähigkeit durch Bewegungsmangel, Normale Reaktion des Körpers auf außergewöhnliche körperliche AnstrengungWenn Sie keine Freude an Sport haben, versuchen Sie, mehr Bewegung in Ihren Alltag zu bringen. Radfahren statt Autofahren, Treppe statt Aufzug benutzen
Atembeschwerden mit verstopfter Nase und eventuell Husten und eventuell HalsschmerzenErkäItungskrankheit NasenpolypenEin Schnupfen ist harmlos und klingt nach einigen Tagen wieder ab. Wenn die Erkältung länger als eine Woche dauert und Beschwerden wie Husten, Halsweh usw. nicht nachlassen, Arztbesuch notwendig
Atembeschwerden mit dem Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen und eventuell trockener Husten ohne SchleimausstoßReizung der Atemwege durch Zigarettenrauch Schadstoffe in den Innenräumen (z.B. Formaldehyd in Spanplatten und Textilien, Staub, Lösungsmittel) Gift am Arbeitsplatz Umweltgifte (z.B. Ozon, Autoabgase) und/oder seelische ProblemeHören Sie auf zu rauchen. Versuchen Sie, die Schadstoffe zu reduzieren. Wenn die Beschwerden immer wieder auftreten, Arztbesuch notwendig
Übermäßig gesteigerte Atmung mit dem Gefühl, trotzdem nicht genug Luft zu bekommen und krampfartige Schmerzen in der Brust und Kribbeln in den Fingern und verkrampfte Hände (PfötchensteIlung) und AngstgefühleMeist seelisch bedingter Atemkrampf (Hyperventilation)Sofortmaßnahme: Beruhigen, langsam und möglichst flach atmen. Halten Sie sich eine Tüte vor den Mund, um die verbrauchte kohlendioxidhaltige Luft wieder einzuatmen. Wenn Sie besorgt sind, daß sich der Anfall wiederholen könnte, Arztbesuch notwendig
Atemstörung oder Atembeschwerden nach der Einnahme von MedikamentenNebenwirkung von Mitteln gegen Epilepsie, die Barbiturate enthalten, wenn sie zu hoch dosiert sind, Hustenmitteln mit dem Wirkstoff Terpinhydrat, Betablockern (Mitteln gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen) Mitteln gegen Harnweginfektionen mit dem Wirkstoff Nitrofurantoin bei Einnahme über lange Zeit, starken Schmerzmitteln (Opiaten) Migränemitteln mit dem Wirkstoff Methysergid bei Einnahme über lange Zeit. Appetitzüglern bei Einnahme über lange ZeitKontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist. Wenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben, hören Sie auf, es einzunehmen. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Atembeschwerden (Atemnot) bei Säuglingen und Kleinkindern nach der Verwendung von MedikamentenNebenwirkung von den meisten Nasentropfen und Schnupfensprays. Einreibe – und Inhalationsmitteln mit den Wirkstoffen Eukalyptus, Kampfer, MentholKontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der genannten Wirkstoffe enthalten ist oder Sie Mittel der genannten Gruppen verwenden. Hören Sie auf, sie anzuwenden. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Atembeschwerden mit Husten und schleimigem Auswurf, der klar oder gelbgrün sein kann und eventuell FieberAkute Infektion der Atemwege, Chronische Infektion der AtemwegeArztbesuch notwendig
Anfallartige Atembeschwerden, besonders beim Ausatmen, mit starker Atemnot und Keuchen und Erstickungsangst und UnruheAsthma, Allergische Reaktion, Seelische BeschwerdenArztbesuch notwendig
Atembeschwerden bei tiefem Einatmen mit schmerzhaftem Husten und Kurzatmigkeit und später schleimig gelbgrünem Auswurf und rasch ansteigendem Fieber und eventuell Schüttelfrost und eventuell schnelle AtmungLungenentzündungArztbesuch notwendig
Chronische Kurzatmigkeit, die am Anfang nur bei körperlicher Belastung, aber mit der Zeit immer häufiger auftritt und Atemnot in der Nacht (Probleme, flach zu schlafen) und häufiges Wasserlassen in der Nacht eventuell geschwollene BeineUnzureichende Pumpleistung des HerzensArztbesuch dringend notwendig
Atembeschwerden mit Schluckbeschwerden und Halsschmerzen bei Kindern und eventuell bellender Husten und eventuell Heiserkeit und eventuell kloßige StimmeKehlkopfdeckelentzündungSofort Rettungsdienst rufen
Plötzliche Atembeschwerden mit heftigen Schmerzen in der Brust, die beim Einatmen stärker werden und eventuell einige Tage vorher Spannungsgefühl in den Waden und eventuell Husten mit BlutspuckenBlutgerinnsel in der LungeSofort Rettungsdienst rufen
Plötzliche Atemnot mit blutig-schaumigem AuswurfLungenödemSofort Rettungsdienst rufen
Pötzliche Atemnot mit heftigen Schmerzen in der BrustLungenkollapsSofort Rettungsdienst rufen
Pötzliche Atemnot mit heftigen Schmerzen in der Herzgegend, die sich auf Nacken, Arme und Schultern ausbreiten und kalter Schweiß und Angst und eventuell Übelkeit und ErbrechenHerzinfarktSofort Rettungsdienst rufen
Plötzlich auftretende schwere Atemnot beim EssenFremdkörper in der LuftröhreSofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe

 

 

Aufstoßen und Rülpsen

Beschwerden und Symptome, Aufstoßen und Rülpsen

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Aufstoßen und Rülpsen nach einer MahlzeitBlähende Speisen, Zu üppige Mahlzeit, Zu hastiges Essen, Unbewußtes LuftschluckenWenn Sie immer nach dem Essen aufstoßen müssen, obwohl Sie nicht zuviel gegessen haben, sind Sie wahrscheinlich ein »Luftschlucker«, Kauen Sie langsam und schlucken Sie nur kleine Bissen. Unterdrücken Sie das Aufstoßen nicht, es erleichert.
Aufstoßen und Rülpsen nach dem Genuß von kohlensäurehaitigen GetränkenMagenblähungVersuchen Sie kohlensäurehaltige Getränke zu meiden. Achten Sie beim Kauf von Mineralwasser auf den KohIensäuregehaIt.
Aufstoßen nach der Einnahme von MedikamentenNicht sachgemäße Einnahme der MedikamenteNehmen Sie das Medikament immer mit einem halben Glas Wasser zu sich oder lassen Sie es mit einigen Bissen Banane rutschen.
Aufstoßen, bei dem Speisebrei und/oder Magensäfte hochkommen (saures Aufstoßen, Sodbrennen) und eventuell brennende, drückende Schmerzen hinter dem BrustbeinÜbersäuerung des Magens, Schwäche des Speiseröhrenschließmuskels Übergewicht, Schwangerschaft, ZwerchfellbruchWenn Sie nach dem Aufstoßen längere Zeit Sodbrennen haben, Arztbesuch notwendig
Aufstoßen und Schmerzen in der Magengrube und eventuell Übelkeit und Erbrechen und eventuell Völlegefühl und eventuell Blähungen eventuell AppetitlosigkeitNervöser Magen, MagenschleimhautentzündungWenn die Störungen einige Wochen anhalten, obwohl Sie Entspannungsübungen machen, Arztbesuch notwendig
Aufstoßen und Wechsel zwischen Durchfall und Verstopfunq und eventuell Völlegefühl und eventuell BlähungenNervöser DarmÜberlegen Sie, was Sie in sich »hineinfressen«. Wenn Sie Ihre Probleme nicht allein lösen können und die Beschwerden hartnäckig sind, Arztbesuch notwendig
Aufstoßen von Speisebrei und Magensäure und ein brennender, drückender Schmerz (Sodbrennen), der sich bis zum Hals hinaufziehen kann und SchluckbescherdenEntzündung der SpeiseröhreWenn sich die Schmerzen und Schluckbeschwerden wiederholen, Arztbesuch notwendig
Aufstoßen und eventuell Schmerzen im Oberbauch (die nach fettem Essen kolikartig auftreten können) und eventuell Schmerzen, die bis in die rechte Schulter ausstrahlen und eventuell Übelkeit und ErbrechenGallensteineArztbesuch notwendig
Rülpsen und Schmerzen im rechten Oberbauch und fettige, voluminöse StühleBauchspeicheldrüsenschwäche oder BauchspeicheldrüsenentzündungArztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Augen, gestörtes Sehen

Beschwerden und Symptome, Augen, gestörtes Sehen

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Sehen von Leuchtpünktchen, Mücken und FlimmernNormale Erscheinung, Druck auf die Augen, Beginnende NetzhautablösungMeistens sind diese Erscheinungen harmlos. Wenn Sie aber nicht innerhalb eines Tages vorbeigehen, Arztbesuch notwendig
Sehen von Blitzen und leuchtenden Zackenmustern und eventuell KopfschmerzenMigräneDiese Erscheinungen vergehen nach einiger Zeit von selbst. Wenn Sie öfter an Migräne leiden, Arztbesuch notwendig
Gestörtes Sehen nach der Verwendung von MedikamentenNebenwirkung einer großen Zahl von Medikamenten, vor allem von den meisten Augenmitteln, sehr vielen entzündungshemmenden Mitteln (Kortisonen) nach längerer Anwendung, vielen Rheumamitteln, vielen muskellockernden Mitteln, vielen Mitteln gegen Depressionen, der »Pille«, Aknemitteln, Mitteln gegen Schnupfen oder GrippeWenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben und Sehstörungen im Beipacktext nicht als harmlose, vorübergehende Begleiterscheinung beschrieben ist. hören Sie auf, es anzuwenden. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Gestörtes Sehen im DunkelnKurzsichtigkeit, Vitamin-A-Mangel, Alterserscheinung, GelbsuchtVorsicht bei Nachtfahrten mit dem Auto. Wenn sich das Problem verschärft, Arztbesuch notwendig
Verschwommenes SehenFehlsichtigkeit, Falsche Brillen- oder Kontaktlinsenstärke, Diabetes,Trübung der linse, Hornhauterkrankungen, Netzhauterkrankungen, Erkrankungen des Sehnervs, NervenerkrankungenArztbesuch notwendig
Sehen von farbigen Ringen um LichtquellenGrüner StarArztbesuch notwendig
Gestörtes Sehen und übermäßige lichtempfindlichkeit und eventuell Hautausschlag und eventuell NackensteifeMasern, GehirnhautentzündungArztbesuch dringend notwendig
Plötzliche, starke Sehverschlechterung oder Erblindung auf einem AugeVerschluß der Netzhautarterie, Erkrankung oder Verletzung des Sehnervs (z. B. durch Entzündung oder Schädelbruch), Akuter Grüner Star, Netzhautblutung, Entzündung in BlutgefäßenArztbesuch dringend notwendig
Plötzliche, starke Sehverschlechterung oder Erblindung auf beiden AugenErkrankungen der Gefäße oder Blutungen im Bereich der Sehbahn, Lähmung des LinsenmuskelsArztbesuch dringend notwendig
Verschwommenes Sehen und eventuell Schmerzen und eventuell tränende Augen und eventuell gerötete AugenEntzündung der RegenbogenhautArztbesuch dringend notwendig
 DoppelbildersehenMultiple Sklerose, Gehirnblutung, Gehirntumor, MyasthenieArztbesuch dringend notwendig
Sehverschlechterung, weil ein Teil es Bildes verlorengeht Gesichtsfeldausfall) oder sogar Plötzliches ErblindenNetzhauterkrankungen, Chronischer Grüner Star, Erkrankungen des Sehnervs, Diabetes, Schlaganfall, AlkoholismusArztbesuch dringend notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Augenbeschwerden

Beschwerden und Symptome, Augenbeschwerden

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Augen, gestörtes Sehen und Augenschmerzensiehe Symptome Augenschmerzen »Symptome Augen, gestörtes Sehen
Müde Augen und eventuell Anstrengung beim SchauenErschöpfung, Nicht erkannte Fehlsichtigkeit, Falsche Brillen – oder Kontaktlinsenstärke, Unbemerktes Schielen, Streß, Seelische Belastungen, MedikamenteSchonen Sie Ihre Augen, und entspannen Sie sich mit geschlossenen Augen. Wenn die Beschwerden anhalten oder immer wieder auftreten, Arztbesuch notwendig
Augenbeschwerden, Trockene Augen und eventuell Brennen und eventuell FremdkörpergefühlÜberheizte Räume, Reizung durch Klimaanlage, Wind, Rauch, Parfüm, Staub, Medikamente [z. B. die »Pille«]Eine Brille kann das Auge vor dem Luftstrom schützen. Wenn die Beschwerden anhalten oder immer wieder auftreten, Arztbesach notwendig
Tränende Augen und eventuell RötungÜberanstrengung, Mechanische Reizung, z. B. durch Staubkorn, Wimper oder Kontaktlinsen, Verlegung der tränenabführenden Wege, Belastungen durch Chemikalien, Luftschadstoffe (z. B. Zigarettenrauch, Formaldehyd, Ozon), Allergische ReaktionWenn die Beschwerden nach einigen Tagen nicht von selbst vergehen, Arztbesuch notwendig
Augenbeschwerden, Juckende Augen und eventuell RötungFalsche Brillenstärke, KontaktlinsenunverträgIichkeit, Reizung durch Kontaktlinsenpflegemittel, Reizung durch Kosmetika, Allergische Reaktion, Lidrandentzündung, MedikamenteWenn die Beschwerden nach einigen Tagen nicht von selbst vergehen, Arztbesuch notwendig
Geschwollene AugenliderGerstenkorn, Hagelkorn, Entzündungen am oder im Auge, Prellungen (z. B. Faustschlag), Folge von NierenerkrankungenWenn die Beschwerden nach einigen Tagen nicht von selbst vergehen, Arztbesuch notwendig
Gerötete Augen und eventuell sich verschlechternde Sicht und eventuell Juckreiz, eventuell leichte SchmerzenErmüdung durch lange Feinarbeit, Fehlsichtigkeit, Falsche Brillen – oder Kontaktlinsenstärke,Reizung der Bindehaut, z. B. durch Wind, Staub, Licht, Bindehautentzündung, Bindehautblutung, Hornhautentzündung, Entzündung der tränenabführenden Wege, AllergieWenn die Rötung nicht nach einem Tag zurückgeht oder zusätzlich andere Beschwerden auftreten, Arztbesuch notwendig
Augenbeschwerden, Verklebte Augen und eventuell Jucken und eventuell gerötet und eventuell SchmerzenLidrandentzündung, Bindehauterkrankungen, Herpesinfektion der HornhautKühle, feuchte Umschläge auf den geschlossenen Augen lindern. Wenn die Beschwerden nach drei Tagen nicht nachlassen, Arztbesuch notwendig
Gelbfärbung der AugenGelbsuchtArztbesuch notwendig
Hervortretender AugapfelEntzündungen, Blutungen nach einem Unfall, Schilddrüsenerkrankungen, KrebsArztbesuch notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Augenschmerzen

Beschwerden und Symptome, Augenschmerzen

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Augenschmerzen und eventuell KopfwehKlimaschwankungen Wetterfühligkeit (Föhn)Wenn die Beschwerden immer wieder auftreten, Arztbesuch notwendig
Augenschmerzen und eventuell Jucken und eventuell BrennenUngenügende Produktion von Tränenflüssigkeit, HeuschnupfenMeiden Sie klimatisierte Räume, Autogebläse, Wind, Tabakrauch, Parfüm. Wenn die Beschwerden immer wieder auftreten, Arztbesuch notwendig
Augenschmerzen nach der Verwendung von MedikamentenNebenwirkung von sehr vielen entzündungshemmenden Mitteln (Kortisonen) bei Rheuma, Asthma und Allergien nach längerer Anwendung, Migränemitteln mit dem Wirkstoff Pizotifen Augentropfen bei UnverträglichkeitKontrollieren Sie im Beipacktext Ihrer Medikamente, ob einer der Wirkstoffe enthalten ist oder ob Sie Medikamente der genannten Gruppen verwenden. Wenn Sie das Mittel rezeptfrei in der Apotheke gekauft haben, hören Sie auf, es anzuwenden. Wenn das Mittel ärztlich verordnet wurde, Arztbesuch notwendig
Augenschmerzen, die beim Vorbeugen des Kopfes schlimmer werden und in Stirn und Wangen ausstrahlen und eventuell DruckempfindlichkeitStirn – und NasennebenhöhlenentzündungArztbesuch notwendig
Augenschmerzen und eventuell Schmerzen im Bereich des OberkiefersGesichtsneuralgieArztbesuch notwendig
Augenschmerzen beim Bewegen der AugenBeginnende Multiple SkleroseArztbesuch notwendig
Augenschmerzen mit Verschlechterung der SehkraftVerletzung oder Entzündung der Hornhaut, Akuter Grüner Star, Regenbogenhautentzündung, Entzündung des SehnervsArztbesuch notwendig
Augenschmerzen mit starker Rötung und eventuell Verschlechterung der Sehkraft und eventuell Lidkrampf und eventuell tränende AugenBindehautentzündung, Bindehautblutung, Hornhautentzündung, Regenbogenhautentzündung, Fremdkörper im Auge, Verätzung des AugesArztbesuch dringend notwendig
Augenschmerzen mit starker rötung und Verschlechterung der Sehkraft und Kopfweh und Übelkeit bis zum ErbrechenAkuter Grüner StarArztbesuch dringend notwendig
Verwandte Begriffe

 

 

Ausfluß aus der Scheide

Beschwerden und Symptome, Ausfluß aus der Scheide

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und SymptomeMögliche UrsachenWas man tun soll
Juckender, brennender Ausflußsiehe Symptome Scheidenjucken oder Scheidenbrennensiehe Symptome Scheidenjucken oder Scheidenbrennen
Leichter Ausfluß, der nicht unangenehm riechtDie Scheide ist eine Öffnung. Es ist vollkommen normal, daß sie Flüssigkeit absondert.Leichter Scheidenausfluß ist normal. Tragen Sie Baumwollunterwäsche, und benutzen Sie keine scharfen Seifen oder Intimdeodorants.
Leichter, wässrig-schleimiger Ausfluß, der nicht unangenehm riecht und in der Mitte zwischen zwei Monatsblutungen auftritt oder sich verstärktEisprungNormale Reaktion des Körpers. In der Zeit des Eisprungs kann Ausfluß auftreten oder sich verstärken.
Ausfluß, der nicht unangenehm riecht und Streß, Überlastung, seelische ProblemeReaktion des Körpers auf Überforderung, Seelische ProblemeDer Ausfluß geht von allein wieder weg, wenn der körperliche oder seelische Streß nachläßt,
Ausfluß, der nicht unangenehm riecht bei Verwendung einer Spirale oder der Einnahme der PilleReizung durch die Spirale, Hormonelle Veränderung durch die Pille, Harmlose MuttermundveränderungWenn der Ausfluß störend ist oder wenn Sie gleichzeitig Schmerzen im Unterleib haben, Arztbesuch notwendig
Ausfluß während der SchwangerschaftHormonelle UmstellungEin verstärkter Ausfluß während der Schwangerschaft ist normal. Wenn Sie zusätzliche Beschwerden haben oder der Ausfluß unangenehm riecht, Arztbesuch notwendig
Weißlicher Ausfluß und eventuell Scheidenjucken und/oder Scheidenbrennen und eventuell gerötete, entzündete SchamlippenBakterielle Infektion der Scheide, PilzinfektionArztbesuch notwendig
Gelbgrünlicher, schlecht riechender Ausfluß und eventuell Scheidenjucken und/oder BrennenBakterielle Infektion von Scheide oder Gebärmutter, Trichomonaden, Tripper (Gonorrhoe). In der Scheide vergessener Tampon oder DiaphragmaArztbesuch notwendig
Leichter Ausfluß und Schmerzen im Unterbauch und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und eventuell häufiger Harndrang und eventuell erschwertes HarnlassenChlamydien – und Ureaplasma-InfektionenArztbesuch notwendig
Ausfluß mit heftigen Unterbauchschmerzen eventuell FieberEileiterentzündung oder EierstockentzündungArztbesuch notwendig
Blutiger AusflußZwischenblutung, Gutartige Tumore der Gebärmutter, Krebs von Gebärmutter oder GebärmutterhalsArztbesuch notwendig
Schmierblutungen und heftige Schmerzen im UnterbauchEileiterschwangerschaftArztbesuch dringend notwendig
Verwandte Begriffe