Fieber bei Kindern

Beschwerden und Symptome, Fieber bei Kindern

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

Beschwerden und Symptome Mögliche Ursachen Was man tun soll
Fieber bei Kindern mit Hautausschlag, Fieber mit Bauchschmerzen siehe Symptome Hautausschlag bei Kindern und siehe Symptome Bauchschmerzen bei Kindern siehe Symptome Hautausschlag bei Kindern und siehe Symptome Bauchschmerzen bei Kindern
Fieber mit allgemeiner Abgeschlagenheit und Schnupfen und eventuell Husten und eventuell Kopfweh und eventuell Appetitlosigkeit Erkältungskrankheit Machen Sie Umschläge mit Essigtüchern oder Wadenwickel. Geben Sie dem Kind viel zu trinken. Wenn das Kind jünger als drei Jahre ist oder das Fieber auf mehr als 39 Grad ansteigt oder die Beschwerden nach einer Woche nicht nachlassen, Arztbesuch notwendig
Plötzlich hohes Fieber ohne ersichtlichen Grund, das nach drei bis vier Tagen wieder abklingt, und eventuell Hautausschlag mit diffusen Flecken Virusinfektion Machen Sie dem Kind Umschläge mit Essigtüchern oder Wadenwickel. Geben Sie ihm viel zu trinken. Das sogenannte „Drei- Tage-Fieber“ ist meistens harmlos. Wenn das Fieber länger als drei bis vier Tage andauert oder die Temperatur auf mehr als 39 Grad ansteigt, Arztbesuch notwendig
Fieber bei Kindern mit Durchfall und eventuell Erbrechen Infektion des Magen-Darm-Traktes Machen Sie Umschläge mit Essigtüchern oder Wadenwickel. Geben Sie Ihrem Kind Zwieback und Tee oder Suppen. Wenn das Kind jünger als drei Jahre ist oder das Fieber auf mehr als 39 Grad ansteigt; Arztbesuch notwendig
Fieber und Halsschmerzen. Wenn das Kind noch nicht sprechen kann, und beim Füttern schreit und/oder die Nahrung verweigert Mandelentzündung, Rachenentzündung, Kehlkopfentzündung, Stimmbandentzündung Wenn das Kind jünger als drei Jahre ist oder das Fieber auf mehr als 39 Grad ansteigt, Arztbesuch notwendig
Fieber bei Kindern mit Zahnschmerzen und/oder Zahnfleischschmerzen Durchbruch der Kinderzähne (Zahnen). Eiterherd an der Zahnwurzel Kinder, die Zähne bekommen, sind anfälliger für Krankheitserreger. Wenn das Fieber auf mehr als 39 Grad ansteigt, Arztbesuch notwendig
Fieber bei Kindern und Schmerzen beim Wasserlassen und häufigeres Urinieren als gewohnt Infektion der Blase oder Harnwege Arztbesuch notwendig
Fieber und Rückenschmerzen in der Lendengegend, die in die Blase ausstrahlen, und eventuell Schmerzen beim Wasserlassen Nierenbeckenentzündung Arztbesuch notwendig
Fieber bei Kindern und Ohrenschmerzen. Wenn das Kind noch nicht sprechen kann, es schreit und hält sich die Hände auf die Ohren und/oder zupft oft am Ohrläppchen Mittelohrentzündung Arztbesuch notwendig
Fieber mit Stirn – und/oder Kieferschmerzen und Schmerzen zwischen Augen und Wangen (bei den Nebenhöhlen) Nasennebenhöhlenentzündung Arztbesuch notwendig
Fieber bei Kindern und Schwellungen im seitlichen Halsbereich und/oder in den Achselhöhlen und/oder in der Leistengegend Mumps, Geschwollene Lymphdrüsen durch Viruserkrankung Arztbesuch notwendig
Fieber nach großen Blutergüssen oder Wunden, die plötzlich zu nässen beginnen (nach Operationen) Resorptionsfieber, Wundinfektion Arztbesuch notwendig
Fieber mit allgemeiner Abgeschlagenheit und Husten und eventuell schleimigem, zähem, glasigem oder eitrigem Auswurf und eventuell Schmerzen in der Brust Akute Bronchitis, Spastische Bronchitis, Lungenentzündung Arztbesuch notwendig
Fieber mit langandauernden Hustenanfällen und einer tiefen, pfeifenden Einatmung und eventuell Aushusten von zähem Schleim Keuchhusten Arztbesuch notwendig
Fieber mit bellendem Husten und eventuell Atemnot und eventuell Heiserkeit und eventuell Erstickungsanfälle in der Nacht Pseudokrupp, Schwellung des Kehlkopfdeckels durch Entzündung Versuchen Sie, das Kind zu beruhigen. Arztbesuch dringend notwendig
Fieber mit starken Kopfschmerzen, die schlimmer werden, wenn das Kind den Kopf nach vorne beugt, und Nackensteifigkeit und lichtempfindliche Augen und eventuell Übelkeit und Erbrechen und eventuell Krämpfe Gehirnhautentzündung Arztbesuch dringend notwendig
Hohes Fieber mit starken Temperaturschwankungen im Tagesverlauf Blutvergiftung (Sepsis) Arztbesuch dringend notwendig
Hohes Fieber, heiße, trockene Haut, Schwindel und Übelkeit nach zu langem Aufenthalt in der Sonne und eventuell Bewußtseinsstörungen Hitzschlag Arztbesuch dringend notwendig
Fieber und Krämpfe und eventuell Bewußtseinsstörungen Fieberkrampf Ein Fieberkrampf bei Kindern ist nicht lebensbedrohlich. Versuchen Sie, mit kalten Wickeln das Fieber zu senken. Wenn das Kind jünger als 18 Monate ist oder der Fieberkrampf länger als 5 Minuten andauert, Sofort Rettungsdienst rufen
Fieber, nachdem das Kind giftige Substanzen geschluckt hat (Zahnpasta, giftige Pflanzen, Waschmittel usw.) Vergiftung Sofort Rettungsdienst rufen
Fieber nach einer Verletzung und Kopfschmerzen und Schwindel und Muskelkrämpfe Wundstarrkrampf Sofort Rettungsdienst rufen
Verwandte Begriffe

 

[adrotate banner=“10″]

 

Gesundheitssinnewww.gesundheitssinne.de     Impressum     AGB     Datenschutz