Psoriasis (Schuppenflechte), silbrig-weiße Schuppen

Etwa 2% der Bevölkerung leiden unter Psoriasis, das Erkrankungsrisiko steigt bei Kindern auf etwa 25 Prozent, wenn ein Elternteil psoriasiskrank ist Ziegelrote, erhabene, meist nicht juckende Hautflecken, die von silbrig-weißen Schuppen bedeckt sind. Diese Psoriasisherde sind oft klein und punktförmig, können jedoch auch münz- oder sogar handtellergroß werden. Am häufigsten treten sie an Knien, Ellenbogen, […]

Lesen Sie mehr»

Kupferfinne (Rosacea), fleckförmige Rötungen der Haut

In Deutschland wird etwa 360 000 mal im Jahr die Diagnose „Kupferfinne“ gestellt, Frauen sind etwas häufiger davon betroffen als Männer Zunächst fleckförmige Rötungen der grobporigen Haut, vor allem auf Nase, Stirn und Wangen. Später entwickeln sich Knötchen und Pusteln. In manchen Fällen tritt diese Erkrankung über Jahre hinweg immer wieder auf oder bleibt lebenslang […]

Lesen Sie mehr»

Grindflechte (Impetigo), kleine Bläschen auf der Haut

Grindflechte ist relativ harmlos, jedoch unbehandelt, kann sie sich am ganzen Körper ausbreiten und besonders für Kleinkinder lebensbedrohlich sein Kleine Bläschen auf der Haut, meist um Mund und Nase, die nach kurzer Zeit eintrocknen. Die Hautstellen überziehen sich mit einer honiggelben Kruste, die wie brauner Zucker aussieht. Die Erkrankung verursacht Juckreiz und breitet sich durch […]

Lesen Sie mehr»

Gürtelrose (Herpes zoster), Rötung und Bläschen

Gürtelrose kann überall an der Körperoberfläche auftreten, häufig zeigt sie sich jedoch an Rumpf oder Gesicht, die Bläschen erscheinen nach und nach Halbseitige, brennende Schmerzen, Rötung und Bläschen. Gürtelrose kann überall an der Körperoberfläche auftreten, häufig zeigt sie sich jedoch an Rumpf oder Gesicht. Die Bläschen erscheinen nach und nach entlang des Versorgungsgebietes eines Nervs, […]

Lesen Sie mehr»

Glatzenbildung, Haarausfall, Verlust der Kopfhaare

Bei Männern ist Haarausfall, der Verlust der Kopfhaare oder Glatzenbildung, die Entstehung einer Glatze, fast immer ein natürlicher Alterungsvorgang Ab etwa 25 Jahren beginnt sich das Haar bei allen Menschen zu verdünnen. Bei Männern ist die Glatzenbildung fast immer ein natürlicher Alterungsvorgang. Wie ausgeprägt der Haarverlust ausfällt, hängt von mütterlichen und väterlichen Erbfaktoren gemeinsam ab. […]

Lesen Sie mehr»

Neurodermitis (Atopische Dermitis, endogenes Ekzem)

Neurodermitis beginnt häufig schon im Säuglingsalter und zeigt die vererbte Bereitschaft, auf bestimmte Allergene besonders empfindlich zu reagieren Chronische, stark juckende, oberflächliche Entzündung der Haut mit unterschiedlichem Verlauf und unterschiedlichen Krankheitszeichen: Säuglingsekzem („Milchschorf“ oder „Vierziger“): ab etwa dem dritten Lebensmonat Rötung, Bläschenbildung und Schuppung an Wangen, Gesicht, Kopfhaut. Atopische Dermitis Jugendlicher und Erwachsener: meist symmetrische […]

Lesen Sie mehr»

Warzen, Sohlenwarzen oder Dornwarzen

Warzen sind harmlos, sie können sich jedoch am ganzen Körper ausbreiten, dann können sie die äußere Erscheinung und das Wohlbefinden beeinträchtigen Etwa eine 1,2 Million Mal im Jahr werden in Deutschland Arztpraxen wegen Warzen aufgesucht. Warzen können in jedem Alter auftreten, finden sich jedoch vorwiegend bei Kindern und Jugendlichen, selten bei älteren Menschen.   [adrotate […]

Lesen Sie mehr»

Akne wird nicht durch mangelnde Hygiene verursacht

Etwa 5,5 Millionen Mal im Jahr werden in Deutschland Ärztin oder Arzt wegen Akne aufgesucht, die Betroffenen sind zwischen zwölf und zwanzig Jahre alt In der Pubertät muß sich im Körper ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Hormonen einpendeln. Das männliche Hormon Testosteron regt die Talgdrüsen zu vermehrter Produktion an. Eine gesteigerte Hornproduktion am Ausgang […]

Lesen Sie mehr»

Hautpflege und Hautreinigung für die verschiedenen Hauttypen

Regelmäßige Hautpflege und Hautreinigung  trägt zum Wohlbefinden bei, erhält die Haut sauber und kann Krankheiten verhindern Eine angemessene Hautpflege berücksichtigt den Hauttyp: trocken, normal oder fettig. Allerdings schwankt der Hauttyp bei fast allen in Abhängigkeit von der Jahreszeit (im Winter ist die Haut trockener als im Sommer), vom Hormonspiegel und vom allgemeinen Gesundheitszustand. Manche Menschen […]

Lesen Sie mehr»

Die menschliche Haut

Der Hautaufbau der menschlichen Haut Der Hautaufbau besteht aus 3 Schichten, sowie die Hautanhangsgebilde Nägel, Haare und Hautdrüsen Oberhaut (Epidermis) Lederhaut (Corium/Dermis) Unterhaut (Subcutis) eigentliche Haut (Cutis, Subcutis) Darunter befindet sich die Muskulatur. Es existieren zwei Hautarten, sowie die Hautanhangsgebilde Nägel, Haare und Hautdrüsen Leistenhaut (Fusssohlen, Innenseiten der Handflächen) Felderhaut [adrotate banner=“10″]     1. […]

Lesen Sie mehr»
Gesundheitssinnewww.gesundheitssinne.de     Impressum     AGB     Datenschutz